ARCHICAD 20 – BIM für Planer

GRAPHISOFT

Bild: GRAPHISOFT

Das „I“ in Building Information Modeling gewinnt an Bedeutung. Deshalb gibt GRAPHISOFT Planern ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie alle Informationen zentral im Gebäudemodell verwalten und bearbeiten können. Damit werden tägliche Arbeitsprozesse vereinfacht und beschleunigt. Mit Hilfe des neuen Eigenschaften-Managers in ARCHICAD 20 können alle Informationen, die bislang extern bearbeitet werden mussten, direkt in das Gebäudemodell integriert werden. Dabei weist der Anwender jedem Element eine beliebige Anzahl Eigenschaften zu. Informationen können auch direkt aus Excel im- und exportiert werden. Das minimiert den manuellen Arbeitsaufwand und reduziert Fehlerquellen signifikant. Der Eigenschaften-Manager lässt sich darüber hinaus auch für unterschiedliche Plandarstellungen nutzen. So können beispielsweise in einem Schritt alle Elemente einer Brandschutzklasse farbig in 2D oder 3D angezeigt werden.
Neben neuen Favoriten mit Vorschaubildern und einer reduzierten, noch übersichtlicheren Benutzeroberfläche überzeugt das aktuelle Release mit Verbesserungen im Bereich des IFC-Datenaustauschs. ARCHICAD 20 unterstützt als eines der ersten BIM-Architekturprogramme IFC 4 mit dem Design Transfer View und dem Reference View.

www.archicad.com

Spiegellose Aluminium- Zarge für Transparenz im Brandschutz

Brandschutztüren, also Feuerschutztüren, Rauchschutztüren oder die Kombination aus beidem, werden in bestimmten Gebäudeabschnitten eingesetzt, um...

Weiterlesen

Robuste und platzsparende Dämmplatte

Die Dämmung „Va-Q-Safe“ von der Firma Va-Q-Tec erhält das Prädikat „Special Mention“ beim German Design Award 2017.
Ingenieure und Architekten...

Weiterlesen

Innendämmung der Kellerdecke mit EPS-Platte

Die „Eco Kellerdecken-Dämmplatte EPS 035WI/DI“ bietet einen guten Wärmeschutz und ist im Format 1000 x 500 mm und in den gängigen Dicken 60, 80, 100...

Weiterlesen

Außentür mit Vakuum-Isolations-Paneel für Passivhäuser

Als Hersteller für Passivhauskomponenten ist es Variotec gelungen, die Anforderungen der Wärmeschutzvorgaben in eine Außentür zu packen. „Integral L...

Weiterlesen

Zusätzlicher Wohnraum im Steildach

Steildächer mit ihren zahlreichen Variationen gehören zu einer weit verbreiteten Bauform für Dächer. Sie zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit aus,...

Weiterlesen

Dämmmatten aus Holzfasern mit hoher Klemmkraft

Auf der Baustelle zählen Schnelligkeit und möglichst staubarmes Arbeiten. Bei der Dämmmatte „Thermoflex“ ist der Zuschnitt schnell und sauberer...

Weiterlesen

Mineralisches Dämmsystem mit bauphysikalischen Vorteile

Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) sollen einerseits zum Gelingen der Energiewende beitragen, andererseits stehen vor allem Dämmplatten aus Polystyrol in...

Weiterlesen

Schaumglas mit verbesserter Dämmleistung

Der Dämmstoff „Foamglas T3+“ wird erstmals auf der BAU 2017 dem Fachpublikum vorgestellt. Das Produkt weist einen Lambdawert von λD ≤ 0,036 W/(m·K)...

Weiterlesen

Wärmedämmung und Brandschutzplatte in einem

Mit den Anforderungen an die Gebäudeeffizienz steigen auch die Schichtdicken der Dämmmaterialien. Gerade in Innenstädten ist Platz knapp und teuer und...

Weiterlesen