pro-Report 3

gripsware

Bild: gripsware

Dass bei so komplexen Dingen wie der Erstellung eines Gebäudes Mängel passieren und auch in Zukunft passieren werden, ist eine unumstößliche Tatsache. Der offizielle Bericht aus 2015 zu Baumängeln an Wohngebäuden vom IFB Institut für Bauforschung e.V. und dem Bauherren-Schutzbund e.V. kommt zu einem eindeutigen Resultat: Mehr als 30 Mängel je Wohngebäude mit Beseitigungskosten mehr als 10.000 Euro. Die Mängel sind dabei über den ganzen Bauprozess verteilt. Das Fazit laut DEKRA ist eine rechtzeitige, unabhängige, mehrstufige Qualitätskontrolle, die Mängel und wirtschaftlichen Schaden vermeidet.

Für den idealen Bauablauf sind eine perfekte Bauzeitenplanung und lückenlos geführte Bautagebücher daher eine absolute Notwendigkeit. Das Problem dabei liegt in der – bis dato – sehr aufwendigen Erfassung und Pflege derselben. Die von der DEKRA genannte „unabhängige, mehrstufige Qualitätskontrolle und Dokumentation“ ist für den Verantwortlichen oft aus Zeitmangel das eigentliche Problem.
Das ständige Erfassen und Dokumentieren der Baustellensituation (inkl. externer Kamera und Diktiergerät) ist dabei nicht das Problem. Dieses tritt vielmehr danach im manuellen Zusammenführen der Informationen im Büro auf. Die vielen Fotos (oder auch Videos) und Sprachnotizen müssen den Baustellen, den Protokollen, den Leistungsständen, den Mängeln, den Räumen und auch den Verantwortlichen nachträglich zugewiesen werden. Wenn dies aus Termingründen nicht zeitnah geschieht, wird es später aus dem Gedächtnis schwierig und ungenau.
Die heute am Markt erhältlichen Smartphones (iOS, Android) bieten technisch alle Möglichkeiten, um den Planer oder Bauleiter in Verbindung mit pro-Report 3 bei seinen täglichen Dokumentationspflichten perfekt zu unterstützen. Selbst die Eingabe längerer Texte kann mittlerweile durch einfaches Aufsprechen problemlos erledigt werden. Die Spracherkennung ist heute schon beeindruckend gut, was aber eine Online-Verbindung voraussetzt. Die integrierten Kameras sind für Baustellenfotos mehr als ausreichend. Da auf Baustellen die ständige Verfügbarkeit einer schnellen Datenübertragung aber oft nicht gewährleistet ist, ist pro-Report 3 auch in der Lage, lokal mit den Daten – also offline – zu arbeiten.

www.gripsware.de

Handbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“ aktualisiert

Das Handbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“ gehört mittlerweile zu den Standardwerken im Bauen mit Betonbauteilen aus der automatisierten...

Weiterlesen

Photokatalyse gegen Schmutz und Schadstoffe

In Deutschlands Städten herrscht dicke Luft –besonders gefährlich im Abgasgemisch: das vor allem von Kraftfahrzeugen emittierte Stickstoffdioxid...

Weiterlesen

Deutsches Fußballmuseum gut bedacht

Im Innern des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund geht es auf 7.000 m2 über vier Ebenen um den Mythos Fußball und dessen Geschichte. Die Dachflächen...

Weiterlesen

Vielseitige Universalabdichtung für sichere Anschlüsse

Durchdringungen, Anschlüsse oder Übergänge im Sockel müssen sicher an die flächige Bauwerksabdichtung angebunden werden. Bei Haustüren und...

Weiterlesen

Schnellere Belegereife des Estrichs mit Trocknungsbeschleuniger

Je schneller trocken und ausgehärtet, desto eher ist Estrich belegereif. Der chemiefreie Estrich- Trocknungsbeschleuniger in Pulverform „Compound...

Weiterlesen

Mineralische Variante einer spritzbaren Wärmedämmung

Mit dem Produkt „Tri-O-Therm M“ hat die Schwenk Putztechnik einen rein mineralischen, nicht brennbaren Leichtputz mit hochwärmedämmenden Eigenschaften...

Weiterlesen

PU-Dämmsysteme mit Unterdeckungs- bzw. Unterdachfunktion

Geneigte Dächer, die zu Wohnzwecken genutzt werden, müssen unter ihrer Dachdeckung eine zweite wasserführende Ebene besitzen. Diese Ebenen werden...

Weiterlesen

Brand-, Schall- und Wärmeschutz kombiniert mit Tragfähigkeit

Mit der Rohdichteklasse 0,35 und der Druckfestigkeitsklasse 2 gemäß den Herstellnormen DIN EN 771-4 und DIN V 4165- 100 ist der Porenbeton „Porit PP2...

Weiterlesen

Holzfasergefüllter Mauerziegel ist geprüft und zugelassen

Vom Deutschen Institut für Bautechnik bestätigt: Der holzfasergefüllte Mauerziegel „Unipor W07 Silvacor“ ist nun bauaufsichtlich zugelassen...

Weiterlesen