Brandschutzgehäuse für Leuchten und Lautsprecher

Kaiser

Foto: KAISER GmbH & Co. KG, Schalksmühle

Die Kaiser Gruppe hat eine neue Generation der FlamoX-Einbaugehäuse für die Montage von Einbaugeräten, wie z. B. Leuchten oder Lautsprechern, in abgehängten Brandschutzdecken im Programm. Mit diesen Gehäusen bleibt die Feuerwiderstandsklasse der Decke trotz des Geräteeinbaus erhalten.
Brandschutzdecken ab einer Feuerwiderstandsdauer von F30 (EI30) müssen nach DIN 4102-4 oder DIN EN 1364-2 mit einer geschlossenen Fläche aus nicht brennbaren Baustoffen ausgeführt werden. In der Vergangenheit waren daher sämtliche in Decken eingesetzten Geräte in einem aufwändigen Verfahren mit Plattenmaterial zu umkoffern, um die Brandschutzklasse der Decke zu erhalten. Vor diesem Hintergrund hat das Unternehmen Kaiser die FlamoX-Brandschutzgehäuse für das Elektrohandwerk entwickelt. Damit kann das ausführende Elektrounternehmen den Brandschutz von Elektroinstallationen in F30 (EI30)-Decken ohne die Hilfe anderer Gewerke wiederherstellen.
Bei der neuen Gehäusegeneration wurden die Abmessungen an die moderne Beleuchtung und Beschallung angepasst, sodass sie universell einsetzbar ist. In den Einbaugehäusen lassen sich auch LED-Leuchten, Leuchten mit Kompaktleuchtstofflampen, Niedervolt- und Hochvolt-Halogenleuchten sowie Lautsprecher und andere Einbaugeräte inklusive eventuell benötigter Betriebsgeräte installieren. Die Gehäuse können in Brandschutzdecken von unten, optional aber auch von oben, durch die dafür zu erstellende Installationsöffnung montiert werden, ohne dass es einer zusätzlichen Abhängung bedarf.

www.kaiser-elektro.de

Handbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“ aktualisiert

Das Handbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“ gehört mittlerweile zu den Standardwerken im Bauen mit Betonbauteilen aus der automatisierten...

Weiterlesen

Photokatalyse gegen Schmutz und Schadstoffe

In Deutschlands Städten herrscht dicke Luft –besonders gefährlich im Abgasgemisch: das vor allem von Kraftfahrzeugen emittierte Stickstoffdioxid...

Weiterlesen

Deutsches Fußballmuseum gut bedacht

Im Innern des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund geht es auf 7.000 m2 über vier Ebenen um den Mythos Fußball und dessen Geschichte. Die Dachflächen...

Weiterlesen

Vielseitige Universalabdichtung für sichere Anschlüsse

Durchdringungen, Anschlüsse oder Übergänge im Sockel müssen sicher an die flächige Bauwerksabdichtung angebunden werden. Bei Haustüren und...

Weiterlesen

Schnellere Belegereife des Estrichs mit Trocknungsbeschleuniger

Je schneller trocken und ausgehärtet, desto eher ist Estrich belegereif. Der chemiefreie Estrich- Trocknungsbeschleuniger in Pulverform „Compound...

Weiterlesen

Mineralische Variante einer spritzbaren Wärmedämmung

Mit dem Produkt „Tri-O-Therm M“ hat die Schwenk Putztechnik einen rein mineralischen, nicht brennbaren Leichtputz mit hochwärmedämmenden Eigenschaften...

Weiterlesen

PU-Dämmsysteme mit Unterdeckungs- bzw. Unterdachfunktion

Geneigte Dächer, die zu Wohnzwecken genutzt werden, müssen unter ihrer Dachdeckung eine zweite wasserführende Ebene besitzen. Diese Ebenen werden...

Weiterlesen

Brand-, Schall- und Wärmeschutz kombiniert mit Tragfähigkeit

Mit der Rohdichteklasse 0,35 und der Druckfestigkeitsklasse 2 gemäß den Herstellnormen DIN EN 771-4 und DIN V 4165- 100 ist der Porenbeton „Porit PP2...

Weiterlesen

Holzfasergefüllter Mauerziegel ist geprüft und zugelassen

Vom Deutschen Institut für Bautechnik bestätigt: Der holzfasergefüllte Mauerziegel „Unipor W07 Silvacor“ ist nun bauaufsichtlich zugelassen...

Weiterlesen