T30 Außentür mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten

Schörghuber

Foto: Schörghuber

Außentüren müssen verschiedenen Anforderungen gerecht werden. Sie müssen witterungsbeständig und resistent gegenüber starkem Regen sein, sie müssen je nach Einbausituation zum baulichen Brandschutz beitragen und im Brandfall ein Übergreifen des Feuers auf ein gegenüberliegendes Gebäude verhindern. Wie solche Situationen zudem gestalterisch ansprechend gelöst werden können, zeigen die neu zugelassenen T30 Außentüren von Schörghuber.
Nach einem aufwendigen Prüfverfahren ist Schörghuber einer der wenigen Hersteller, die Außentüren aus Holz mit T30-Zulassung anbieten können. Zudem gibt es viele Gestaltungsmöglichkeiten. Die einflügelige, nach innen öffnende Außentür wird zudem den Anforderungen an Schallschutz (32 dB, 37 dB, 42 dB) und Einbruchhemmung (RC 2, RC 3) sowie Wärmedämmung (UD = 1,7 W/(m2∙K)) gerecht. Als Außentür wird sie vor allem auf ihre Windlast (B4), Schlagregendichtheit (3A), Luftdurchlässigkeit (3) und das Differenzklimaverhalten (3 (c), 3 (d), 2 (e)) geprüft.
Das Modell eignet sich für Bereiche wie beispielsweise nicht überdachte und überdachte Gebäudeeingänge, nicht geschlossene Windfänge oder offene Parkhäuser und Einkaufspassagen.
Die Bauordnung für Außentüren stellt keine Anforderungen an Rauchschutz. Mit Zustimmung im Einzelfall ist jedoch auch das möglich. Die für den Einbau in äußere Mauerwerks- und Betonwände sowie Porenbeton- und Porenbetonplattenwände geeignete Außentür entspricht standardmäßig der Beanspruchungsgruppe 4 nach DIN 1192.

www.schoerghuber.de

Handbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“ aktualisiert

Das Handbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“ gehört mittlerweile zu den Standardwerken im Bauen mit Betonbauteilen aus der automatisierten...

Weiterlesen

Photokatalyse gegen Schmutz und Schadstoffe

In Deutschlands Städten herrscht dicke Luft –besonders gefährlich im Abgasgemisch: das vor allem von Kraftfahrzeugen emittierte Stickstoffdioxid...

Weiterlesen

Deutsches Fußballmuseum gut bedacht

Im Innern des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund geht es auf 7.000 m2 über vier Ebenen um den Mythos Fußball und dessen Geschichte. Die Dachflächen...

Weiterlesen

Vielseitige Universalabdichtung für sichere Anschlüsse

Durchdringungen, Anschlüsse oder Übergänge im Sockel müssen sicher an die flächige Bauwerksabdichtung angebunden werden. Bei Haustüren und...

Weiterlesen

Schnellere Belegereife des Estrichs mit Trocknungsbeschleuniger

Je schneller trocken und ausgehärtet, desto eher ist Estrich belegereif. Der chemiefreie Estrich- Trocknungsbeschleuniger in Pulverform „Compound...

Weiterlesen

Mineralische Variante einer spritzbaren Wärmedämmung

Mit dem Produkt „Tri-O-Therm M“ hat die Schwenk Putztechnik einen rein mineralischen, nicht brennbaren Leichtputz mit hochwärmedämmenden Eigenschaften...

Weiterlesen

PU-Dämmsysteme mit Unterdeckungs- bzw. Unterdachfunktion

Geneigte Dächer, die zu Wohnzwecken genutzt werden, müssen unter ihrer Dachdeckung eine zweite wasserführende Ebene besitzen. Diese Ebenen werden...

Weiterlesen

Brand-, Schall- und Wärmeschutz kombiniert mit Tragfähigkeit

Mit der Rohdichteklasse 0,35 und der Druckfestigkeitsklasse 2 gemäß den Herstellnormen DIN EN 771-4 und DIN V 4165- 100 ist der Porenbeton „Porit PP2...

Weiterlesen

Holzfasergefüllter Mauerziegel ist geprüft und zugelassen

Vom Deutschen Institut für Bautechnik bestätigt: Der holzfasergefüllte Mauerziegel „Unipor W07 Silvacor“ ist nun bauaufsichtlich zugelassen...

Weiterlesen