Transparenz und Funktion miteinander vereint

Hörmann

Foto: Hörmann

Ein- und Durchgänge von öffentlichen Gebäuden unterliegen zum einen den Anforderungen der Barrierefreiheit, müssen sich zum anderen aber auch als Fluchtweg oder Brandschutzabschluss eignen. Dass diese Aspekte mit dem Anspruch an Transparenz vereinbar sein können, zeigt das Komplettprogramm Automatik-Schiebetür-Systeme von Hörmann.
Um aneinander angrenzende Bereiche innerhalb eines Gebäudes brandschutztechnisch voneinander zu trennen, können dafür laut Herstellerangaben bislang nur von Hörmann Automatik-Schiebetüren mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung eingesetzt werden. Feuerhemmend und rauchdicht verhindert die Schiebetür ASW/ASV im Brandfall ein Übergreifen des Feuers auf einen angrenzenden Gebäudebereich.
Zugleich unterstützt diese Lösung eine transparente und barrierefreie Gebäudearchitektur. Eine Herausforderung für Planer sind Durchgänge, die den Anforderungen an Barrierefreiheit, Fluchtwege und Brandschutz gerecht werden und eine gläserne Gestaltung unterstützen müssen. Neu auf dem Markt ist die Lösung AS30-X/FR, eine Kombination aus der Automatik-Schiebetür AD 100-X und T30 Aluminium-Rohrrahmenelementen HE 321. Im Normal- bzw. Tagesbetrieb sind die Rohrrahmenelemente geöffnet, die Automatik-Schiebetür fungiert als Fluchtweg. Im Gefahren- bzw. Nachtbetrieb öffnet die Schiebetür automatisch und bleibt im geöffneten Zustand. Die Rohrrahmenelemente schließen automatisch und verhindern das Übergreifen des Feuers, können aber über den Drücker geöffnet und der Durchgang im Notfall als Fluchtweg genutzt werden.

www.hoermann.de

Neuer Lindapter-Katalog jetzt erhältlich!

Lindapter, der Pionier im Bereich Stahlbauverbindungen, hat einen umfassenden Leitfaden zur Auslegung schweißfreier Stahlträgerverbindungen inkl....

Weiterlesen

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Elecosoft Deutschland

Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des Deutschen Ingenieurblatts, im Gespräch mit Jürgen Krüger, Geschäftsführer von Elecosoft...

Weiterlesen

Im Gespräch mit IBU

Nachhaltigkeit im Bauwesen: Hans Peters, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) auf der BAU 2019 im Gespräch mit Thomas...

Weiterlesen