Massive Wohnbauplatte statt Mauerwerk

Rigips

Bilder: Saint-Gobain Rigips GmbH

Massive, aber trotzdem schlanke Wände – das wünschen sich Planer, Handwerker, Investoren, Immobilienkäufer und Mieter gleichermaßen. Die massive Wohnbauplatte „Rigips Habito“ ermöglicht Trockenbauwandkonstruktionen, die im Vergleich zu konventionell gebauten Wänden, z.B. aus Ziegelmauerwerk, bis zu 25 Prozent Wandstärke einspart. Dadurch steht mehr Grundfläche zur Vermietung bzw. für den Verkauf zur Verfügung. Dank Trockenbauweise entfallen zudem die im Massivbau üblichen wochenlangen Austrocknungszeiten. Gleichzeitig führen Wände mit „Rigips Habito“ zu einer Gewichtseinsparung von bis zu 70 Prozent. Dadurch können Planung und Ausführung des Innenausbaus flexibel und fast unabhängig von der tragenden Konstruktion erfolgen.
Auch schwere Lasten können an einer mit „Rigips Habito“-Platten beplankten Ständerwand ohne Dübel ausschließlich mit Schraubendreher und Schrauben befestigt werden. „Rigips Habito“ ermöglicht die Befestigung von Lasten mit bis zu 30 kg pro Schraube – und das ohne die Nachteile herkömmlicher Massivbaukonstruktionen wie Bohrlöcher oder Bohrstaub in Kauf nehmen zu müssen. Widerstandsfähig zeigt sich „Rigips Habito“gegen mechanische Beanspruchungen: Die robuste Oberfläche der Platte widersteht Schlägen und Stößen etwa durch Stuhllehnen, Staubsauger oder Türen besser als manche gemauerte Wand. Die Oberfläche von „Rigips Habito“ ist bis zu 50 Prozent widerstandsfähiger als die herkömmlicher Putzoberflächen.

www.rigips.de

www.rigips-habito.de

Wie funktioniert Dämmung, oder funktioniert Dämmung überhaupt?

In der neuen Serie ‚JOMA informiert‘ wird in jeder Folge ein neuer Aspekt rund um das Thema Dämmen, Dämmstoff und Sanierung durchleuchtet. Dabei wird...

Weiterlesen

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen

Top Neuerungen in der Bürosoftware für Architekten und Ingenieure

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach...

Weiterlesen

Bionik: Wärmedämmung

Jedes Lebewesen ist von bestimmten Umgebungstemperaturen abhängig und benötigt für die Aktivität seiner Körperfunktionen eine bestimmte...

Weiterlesen

Ökologie und Ökonomie des Dämmens

Dieses Buch stellt das große Thema der nachträglichen Gebäudedämmung aus ökologischer wie ökonomischer Sicht und über die gesamte Lebensdauer einer...

Weiterlesen

Dämmung der obersten Geschossdecke

Eine wirtschaftliche Maßnahme zur Dämmung von nicht zu Wohnzwecken ausgebauten Dachgeschossen besteht in der Dämmung der obersten Geschossdecke mit...

Weiterlesen

Dämmsystem für die obere Geschossdecke

Mit dem Dachbodendämmelement „DBD“ präsentiert der Hersteller Homatherm ein hoch belastbares, sofort begehbares Dämmsystem. Dieses ermöglicht die...

Weiterlesen

Dämmsystemstudie „VHF-Hybrid“

Der Dämmsystemehersteller Inthermo ist aktiv in der Fassadenforschung. Dazu fragt das Unternehmen Planer, Baumeister sowie umsetzungsstarke Holz- und...

Weiterlesen

Holzfaserdämmstoffe mit „natureplus“-Zertifikat

Das System „Durio“ von Gutex für die nachträgliche Fassadendämmung mit Holzfasern besteht neben einer tragenden Holzkonstruktion hauptsächlich aus...

Weiterlesen