Abdichtung von Saunen in einem Kurbad

Franken-Systems

Bild: St. Elisabeth-Stiftung

Das Jordanbad in Biberach an der Riß ist eines der traditionsreichsten Kurbäder Deutschlands. Der neue Blickfang des Bades ist seit Herbst 2015 ein Saunagarten mit Barfußpfad und Naturteich. Die fünf architektonisch anspruchsvollen Gebäudekörper aus Sichtbeton beherbergen eine finnische Aufgusssauna, eine Kamin- und Kräutersauna sowie ein Duschzentrum. Die Abdichtung der Gebäudehüllen und Sitzbänke erfolgte mit Frankolon von Franken-Systems.
Für die insgesamt ca. 650 m2 große Abdichtungsfläche wurde der lösemittelfreie, 2-komponentige Flüssigkunststoff auf PU-Hybrid-Technologie eigens für dieses Projekt in der Sonderfarbe Schwarz geliefert, um den Kontrast zur aufgebrachten Holzvertäfelung zu erhöhen. Bei sommerlichen Temperaturen wurde zunächst die Grundierung (BT Grundierung) auf die Betonflächen aufgebracht und anschließend mit den Produkten FrankolonThix und Frankolon TexTura mit Polyestervlieseinlage final beschichtet.
Der nach europäischen Richtlinien in den höchsten Leistungsklassen (ETAG 005) geprüfte und zugelassene Flüssigkunststoff passt sich nicht nur der Untergrundform an, sondern ist ebenso weichmacherfrei wie geruchsneutral und damit gerade für sensible Anwendungen wie Innenräume, Kindergärten, Krankenhäuser oder Schulen geeignet. Die Polyurethan-Hybrid-Technologie sorgt für einen kraftschlüssigen Verbund, der stark haftend, chemisch beständig und gut zu verarbeiten ist sowie Langzeitsicherheit gegen UV- und Witterungseinflüsse bietet.

www.franken-systems.de

Vectorworks 2019 auf der BAU

Halle C5 Stand 328

Kreative Open BIM-Planung
Vectorworks Architektur steht für kreative BIM-Planung. Das Programm bietet die Flexibilität, um das...

Weiterlesen

Neuer Dämmziegel zur BAU 2019

Mit einem neuen Dämmziegel präsentiert sich die Unipor-Gruppe im Januar auf der BAU in München. Der Mauerziegel trägt den Namen „Unipor W065 Coriso“...

Weiterlesen

Wärmegedämmtes Industrie- Sectionaltor

Energieeffizienz wird aus ökonomischen und ökologischen Gründen immer bedeutsamer. Nicht nur für Fassaden, auch für Torlösungen fordern Bauherren...

Weiterlesen

Nicht brennbarer Hochleistungsdämmstoff auf der BAU 2019

Dämmung und Brandschutz sind die Topthemen von Evonik auf der BAU 2019. Das Spezialchemieunternehmen präsentiert seinen nicht brennbaren Dämmstoff...

Weiterlesen

Transparente Strukturen in neuen Ausmaßen

Bislang wurden an Brandschutztüren für den Außenbereich überwiegend funktionale Anforderungen gestellt. Die Sicherung von Brandschutzabschnitten...

Weiterlesen

Ab 2019 neuer Dienstleistungsbereich

Das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) wird seinen Dienstleistungsbereich 2019 erweitern. Neben dem etablierten und international erfolgreichen...

Weiterlesen

Bessere Zusammenarbeit bei BIM-Modellen mit PIM-Software

Zur BAU zeigt Newforma, Bausoftware-Anbieter für Projektinformationsmanagement (PIM), eine integrierte Lösung für die firmenübergreifende...

Weiterlesen

Kalksandstein neu entdecken

Zur BAU 2019 präsentiert KS, der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, eine eigene digitale Kommunikationsplattform. Diese eröffnet...

Weiterlesen

Unsichtbarer Parkraum 4.0

So gut versteckt waren Autos noch nie: Die „MultiBase“-Unterflurbühnen „U10“ und „U20“ lassen Fahrzeuge unter der Erde verschwinden und sorgen so für...

Weiterlesen