Schutz für Böden in Tiefgaragen

Remmers

Foto: Remmers Baustofftechnik GmbH

Kaum ein Boden im öffentlichen Raum ist solchen Belastungen ausgesetzt wie in Tiefgaragen. Selbst bei Schrittgeschwindigkeit erzeugen Fahrzeuge einen hohen Abrieb. Regenwasser, Schnee und Tausalz können eindringen und die Bausubstanz nachhaltig schädigen. Chemische Belastungen durch Kraftstoffe, Bremsflüssigkeit oder Motoröl kommen hinzu. Zuverlässige Beschichtungssysteme sind daher alles andere als Kosmetik – sie sind zum Erhalt der Betonsubstanz notwendig. Die Remmers Baustofftechnik bietet mit dem Beschichtungssystem Deck OS 8 WD eine Beschichtung für mechanisch und chemisch stark belastete Flächen. Darüber hinaus ermöglicht es die Beschichtung von restfeuchten Untergründen und zeichnet sich durch eine erhöhte Wasserdampfdiffusionsfähigkeit gegenüber herkömmlichen EP-Beschichtungssystemen aus. Sie sind rutschhemmend und trittsicher auch bei Nässe – weil sich in Tiefgaragen selbstverständlich nicht nur Fahrzeuge, sondern auch Fußgänger bewegen. Als Grundierung der Beschichtung dient zunächst Epoxy WD Base, ein pigmentiertes zweikomponentiges Epoxydharzbindemittel, das gut auf Beton und Zementestrich haftet. Zusammen mit Quarzsand bildet es auch die darauf folgende Verschleißschicht. Für die Versiegelung bietet Remmers das ebenfalls wasserdampfdiffusionsfähige Epoxy WD ColorTop. Hierbei stehen eine seidenglänzende Versiegelung und eine in Matt zur Wahl. Neben dem Beschichtungssystem Remmers Deck OS 8 WD runden Systemprodukte zur Betoninstandsetzung das Remmers-Sortiment für Tiefgaragen ab.

www.remmers.de

Vectorworks 2019 auf der BAU

Halle C5 Stand 328

Kreative Open BIM-Planung
Vectorworks Architektur steht für kreative BIM-Planung. Das Programm bietet die Flexibilität, um das...

Weiterlesen

Neuer Dämmziegel zur BAU 2019

Mit einem neuen Dämmziegel präsentiert sich die Unipor-Gruppe im Januar auf der BAU in München. Der Mauerziegel trägt den Namen „Unipor W065 Coriso“...

Weiterlesen

Wärmegedämmtes Industrie- Sectionaltor

Energieeffizienz wird aus ökonomischen und ökologischen Gründen immer bedeutsamer. Nicht nur für Fassaden, auch für Torlösungen fordern Bauherren...

Weiterlesen

Nicht brennbarer Hochleistungsdämmstoff auf der BAU 2019

Dämmung und Brandschutz sind die Topthemen von Evonik auf der BAU 2019. Das Spezialchemieunternehmen präsentiert seinen nicht brennbaren Dämmstoff...

Weiterlesen

Transparente Strukturen in neuen Ausmaßen

Bislang wurden an Brandschutztüren für den Außenbereich überwiegend funktionale Anforderungen gestellt. Die Sicherung von Brandschutzabschnitten...

Weiterlesen

Ab 2019 neuer Dienstleistungsbereich

Das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) wird seinen Dienstleistungsbereich 2019 erweitern. Neben dem etablierten und international erfolgreichen...

Weiterlesen

Bessere Zusammenarbeit bei BIM-Modellen mit PIM-Software

Zur BAU zeigt Newforma, Bausoftware-Anbieter für Projektinformationsmanagement (PIM), eine integrierte Lösung für die firmenübergreifende...

Weiterlesen

Kalksandstein neu entdecken

Zur BAU 2019 präsentiert KS, der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, eine eigene digitale Kommunikationsplattform. Diese eröffnet...

Weiterlesen

Unsichtbarer Parkraum 4.0

So gut versteckt waren Autos noch nie: Die „MultiBase“-Unterflurbühnen „U10“ und „U20“ lassen Fahrzeuge unter der Erde verschwinden und sorgen so für...

Weiterlesen