Feuerverzinkte Fassadenunterkonstruktionen

Industrieverband Feuerverzinken

Industrieverband Feuerverzinken

Foto: Industrieverband Feuerverzinken

Feuerverzinkter Stahl hat sich als Element der Fassadengestaltung etabliert. Aufgrund seiner metallischen Oberfläche und seiner Robustheit wird er als Fassadenbekleidung geschätzt, als Fassadenunterkonstruktion ist er aus technischer und energetischer Sicht bzw. unter Nachhaltigkeits- und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen eine Alternative zu Aluminium oder Edelstahl.
Seit Juni 2010 sind feuerverzinkte Bauprodukte, die in einer hinterlüfteten Gebäudefassade eingesetzt werden, in DIN 18516-1 geregelt. Dies gilt für die Tragkonstruktion (Fassadenunterkonstruktion), die Fassadenbekleidung und auch für Verbindungs- und Befestigungselemente. Sofern nicht anderweitig geregelt, können Unterkonstruktionen aus feuerverzinktem Stahl für die meisten gängigen Fassadenbekleidungen gemäß Anwendungsbereich der DIN 18516-1 verwendet werden.
Zur Vermeidung von Kältebrücken sollten Fassadenunterkonstruktionen eine niedrige Wärmeleitfähigkeit besitzen. Die Wärmeleitfähigkeit von Stählen ist um ein Vielfaches niedriger als die Wärmeleitfähigkeit von Aluminium. Durch zunehmende Anforderungen der Energiesparverordnungen erhöhen sich die Dämmschichtstärken und somit die Kragarmlängen von Fassadenunterkonstruktionen. Stahl hat ein 3-fach höheres E-Modul als Aluminium und kann daher materialsparender verwendet werden. Wie Studien belegen, ist feuerverzinkter Stahl gegenüber Aluminium unter Nachhaltigkeitsaspekten überlegen. Betrachtet man die Kosten, so ist feuerverzinkter Stahl schon bei den Erstkosten günstiger als Aluminium und Edelstahl.

www.feuerverzinken.com/fuk

Deutsches Ingenieurblatt Ausgabe 10/15

GEO – Das Frilo-Gebäudemodell

Das Programm „Frilo-Gebäudemodell“ ist ein Werkzeug zur Ermittlung der Lastabtragung eines kompletten Bauwerks. Dieses wurde um verschiedene...

Weiterlesen

CAD ArCon Professional +2018

Sich häufig wiederholende Arbeitsschritte kosten dem Anwender unnötig Zeit. Gerade diesen Zeitdieben, mit denen sich jeder Planer, Bauzeichner,...

Weiterlesen

Auf den Boden kommt es an

Das Unternehmen Remmers präsentiert sich auf der Messe „Industrial Building“ in Essen auf einem 50 Quadratmeter großen Messestand B04 in Halle 1....

Weiterlesen

Orca AVA 22 mit 3D-Visualisierung

Auf der Messe Construct IT präsentiert das Unternehmen Orca Software in Halle 1, Stand 1F36 die Anwendungen „Orca AVA 22“ und „Ausschreiben.de“. Beide...

Weiterlesen

HasenbeinPlus – Neue Generation der Mengenermittlung

Die Markteinführung der kompletten Neuentwicklung der Hasenbein-Methode „Hasenbein Plus“ mit einer moderneren Oberfläche und Bedienung ist im Mai...

Weiterlesen

NOVA AVA macht BIM mobil

Das Unternehmen Nova Building IT präsentiert auf der Construct IT im Januar 2018 in Halle 1 Stand 1C39 eine Neuheit für die Baubranche: Mit „Nova AVA...

Weiterlesen

Bauvertragsrecht 2018

Am 01. Januar 2018 tritt das neue Bauvertragsrecht in Kraft, das in einer grundlegenden Reform die Rechtsvorschriften des BGB für Baubeteiligte...

Weiterlesen

123 erfasst.de auf der Messe Construct IT in Essen

Der Softwarehersteller 123erfasst.de präsentiert auf der Construct IT in Essen in Halle 1, E40 (BVSB-Stand) seine Software zur Zeiterfassung und...

Weiterlesen

Aufsparrendämmung mit putz-, streich- und tapezierfähiger Innenseite

Bauherren und vor allem Denkmalschützern kommt es bei der Dachdämmung darauf an, einen schlanken Dachaufbau zu realisieren, zum anderen wünschen sie...

Weiterlesen