Staubfeste Betonoberflächen in der Lebensmittellogistik

Norsa

Norsa

Bild: Norsa

Gewerblich genutzte Fußböden sind teils extremen Belastungen ausgesetzt. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen, die Unternehmen an ihren Bodenbelag stellen. So soll er nicht nur robust und pflegeleicht, sondern vor allem abrieb- und staubfest sein. Auch eine lange Nutzungsdauer sowie Schadstofffreiheit spielen eine Rolle. Schwächen und Mängel zeigen sich oft bereits kurze Zeit nach Nutzungsbeginn, wenn ein Boden starken Abrieb entwickelt, der durch den Ruß der immer rauer werdenden Reifen schwerer Geräte und Maschinen zusätzlich verstärkt wird. Gerade für die Lebensmittelindustrie bedeutet die dadurch entstehende Verschmutzung durch vermehrte Staubentwicklung einen erhöhten Produktausschuss sowie hohe Kosten für die Reinigung ihrer Lagerflächen.
Um hygienische Bedingungen für die Frischelogistik zu schaffen, garantiert Norsa mit seinem speziellen Verfahren zur natürlichen Eigenverdichtung von Betonböden einen lebenslang abriebfesten Boden. Dies erleichtert Unternehmen das Erlangen der verpflichtenden Zertifizierung nach HACCP und die Einhaltung der Richtlinien, welche trockene und staubfreie Bereiche bei der Herstellung und Lagerung von Lebensmitteln vorsehen. Durch die sichere und dauerhafte Vergütung fällt der Aufwand für die Reinigung während des Betriebs niedrig aus, und die Ware kommt beim Endkunden verpackungstechnisch genau so sauber an, wie diese vom Produzenten geliefert wurde.

www.norsa.de

Deutsches Ingenieurblatt Ausgabe 10/2015

Sicherheit auf einen Blick

Um der komplexen Aufgabe zur Gewährleistung der Sicherheit in Unternehmen Rechnung zu tragen, sind eine Reihe von Schutzmaßnahmen,...

Weiterlesen

ETA und CE-Kennzeichnung für Brandschutzplatten

Die Brandschutzplatten „Aestuver Tx“ haben vom DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) die Europäische Technische Bewertung (ETA-17/0170) erhalten....

Weiterlesen

Kabelboxen für runde Bauteilöffnungen

Kernbohrungen sind teuer. Daher macht es Sinn, den vorhandenen Platz in den Öffnungen optimal auszunutzen. Zum anderen sind Nachbelegungen...

Weiterlesen

Nachhaltiger, ökologischer Brandschutz mit Lackoptik

Anhand der Geschichte von Brandschutzbeschichtungen lässt sich aufzeigen, wie die Entwicklung zu emissionsarmen Produkten den jeweiligen...

Weiterlesen

Energieeinsparung bei Brandschutzklappen

Damit in brennenden Gebäuden die Verbreitung von giftigen Gasen, Rauch und Flammen über die Lüftungskanäle verhindert wird, müssen die in der...

Weiterlesen

Schlanke Holzwand mit hohem Feuerwiderstand

Bereits unverputzt erreicht eine Holzständerkonstruktion aus einer 60 mm starken Putzträgerplatte „Best Wood Wall 180“ bzw. der Aufdachdämmung „Top...

Weiterlesen

Leichtestrichkonstruktion mit Feuerwiderstandsklasse F 90

Das „Turbolight-System“ von Uzin ist eine Kombination von Verlegewerkstoffen, das leichte und stabile Leichtestrichaufbauten in variabler Höhe von 15...

Weiterlesen

Einbruch- und Brandschutz: doppelt gesichert

Bei erhöhten Ansprüchen an die Sicherheit, wenn zuverlässiger Brandschutz alleine die Sicherheitsanforderungen nicht erfüllt, bietet die...

Weiterlesen

Unsichtbare Branddetektion mit Ansaugrauchmeldern

Gerade bei anspruchsvoller Architektur wird auf Ästhetik und ein stimmiges Gesamtbild Wert gelegt, und Technik sollte nicht sichtbar, sondern in das...

Weiterlesen