Betonsanierung mit nur zwei Produkten

Saint-Gobain Weber

Saint-Gobain Weber

Bild: Saint-Gobain Weber

Die klassische Sanierung von beschädigten Betonbauteilen erforderte bisher vier unterschiedliche Produkte. Mit dem neuen weber.rep duo Betonersatzsystem lassen sich die vier notwendigen Anwendungen mit zwei Produkten ausführen. Das System eignet sich für den klassischen Einsatz im Bereich von Wand- und Deckenbauteilen und ist auch für statisch relevante Bereiche zugelassen.
Das System besteht aus zwei Produkten mit dualer Anwendung: weber.rep KB duo als mineralischer Korrosionsschutz für Bewehrungsstahl und als Haftbrücke sowie weber.rep R4 duo als kombinierter Reparaturmörtel und Feinspachtel. Es kann im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden und zeichnet sich durch ein hohes Standvermögen sowie eine gute Haftung aus. Darüber hinaus verfügt weber.rep duo über eine hohe Schutzwirkung und ist sehr widerstandsfähig. Mit einer Druckfestigkeit von > 45 N/mm2 entspricht es der höchsten europäischen Anforderungsklasse EN 1504-3, Klasse 4 und ist somit auch für statisch relevante Bereiche wie Stützen, Fassaden und Widerlager geeignet.
Zur Sanierung der betroffenen Bauteile werden zunächst zwei Lagen weber.rep KB duo als Korrosionsanstrich aufgebracht. Es folgt eine Haftbrücke, in die der Reprofilierungsmörtel weber.rep R4 duofrisch in frisch eingebracht wird. Auch die Feinspachtelung der Betonfläche wird mit weber.rep R4 duo ausgeführt. Mit einem Größtkorn von lediglich 0,5 mm ermöglicht die Spachtelmasse ein feines Oberflächenbild.

www.sg-weber.de/betonsanierung

bauplaner Special Ausgabe 07-08/15

Eine gesamte Lösung

Auch 2017 präsentierte PROJEKT PRO seine Controlling- und Management-Software für Ingenieure und Architekten auf der BAU in München. Das Interesse der...

Weiterlesen

Moderne kaufmännisch-bautechnische Software für alle Unternehmensgrößen

NEVARIS ist eine durchgängige Software, die die Prozesse sowohl von kleinen Planungsbüros als auch von bauausführenden Konzernen perfekt abbildet.
Die...

Weiterlesen

Optimiertes Acclaro-Baucontrolling

In der Version 6 rationalisiert Acclaro mit neuen Assistenten und Modulen die Erledigung wiederkehrender Aufgaben. Neu sind beispielsweise die...

Weiterlesen

untermStrich X.2 mit neuer Ressourcenplanung und flexiblen Arbeitspaketen

Wirtschaftlichkeit und Organisation von Ingenieur-und Architekturbüros stehen im Fokus der Software untermStrich, der speziellen Branchensoftware für...

Weiterlesen

Neue Statik-Software und Jahres-Upgrade 2017 für Tragwerksplaner

Die neuen Statik-Programme von RIB bieten vielseitige Nachweise für Bauteile aus Stahl- und Spannbeton sowie Stahl und Holz. Die neue, intuitive...

Weiterlesen

Neue Version von T*SOL für die Berechnung von thermischen Solaranlagen

Pünktlich zum Jahresbeginn ist die überarbeitete Version 2017 der Simulationssoftware für thermische Solaranlagen T*SOL auf den Markt gekommen. Die...

Weiterlesen

Universalwerkzeug für Tragwerksplaner

Die Tragwerks-, Bewehrungs- und Fertigteil-Planungssoftware STRAKON von DICAD Systeme wurde kürzlich in der neuen Version 2017 vorgestellt. Sie...

Weiterlesen

EVEBI-Wärmebrücken Pro

Anspruchsvolle Energieeffizienzhäuser sind mit einem pauschalen Wärmebrückenzuschlag von 0,1 W/m²K kaum umsetzbar bzw. nur mit einem stark erhöhten...

Weiterlesen

ETU-Planer 3.0 – Die Softwarekomplettlösung

Zur ISH 2017 im März stellt das Kölner Softwareunternehmen den ETU-Planer 3.0 vor. Die aktuelle Version optimiert den Planungsaufwand durch...

Weiterlesen