Betonsanierung mit nur zwei Produkten

Saint-Gobain Weber

Saint-Gobain Weber

Bild: Saint-Gobain Weber

Die klassische Sanierung von beschädigten Betonbauteilen erforderte bisher vier unterschiedliche Produkte. Mit dem neuen weber.rep duo Betonersatzsystem lassen sich die vier notwendigen Anwendungen mit zwei Produkten ausführen. Das System eignet sich für den klassischen Einsatz im Bereich von Wand- und Deckenbauteilen und ist auch für statisch relevante Bereiche zugelassen.
Das System besteht aus zwei Produkten mit dualer Anwendung: weber.rep KB duo als mineralischer Korrosionsschutz für Bewehrungsstahl und als Haftbrücke sowie weber.rep R4 duo als kombinierter Reparaturmörtel und Feinspachtel. Es kann im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden und zeichnet sich durch ein hohes Standvermögen sowie eine gute Haftung aus. Darüber hinaus verfügt weber.rep duo über eine hohe Schutzwirkung und ist sehr widerstandsfähig. Mit einer Druckfestigkeit von > 45 N/mm2 entspricht es der höchsten europäischen Anforderungsklasse EN 1504-3, Klasse 4 und ist somit auch für statisch relevante Bereiche wie Stützen, Fassaden und Widerlager geeignet.
Zur Sanierung der betroffenen Bauteile werden zunächst zwei Lagen weber.rep KB duo als Korrosionsanstrich aufgebracht. Es folgt eine Haftbrücke, in die der Reprofilierungsmörtel weber.rep R4 duofrisch in frisch eingebracht wird. Auch die Feinspachtelung der Betonfläche wird mit weber.rep R4 duo ausgeführt. Mit einem Größtkorn von lediglich 0,5 mm ermöglicht die Spachtelmasse ein feines Oberflächenbild.

www.sg-weber.de/betonsanierung

bauplaner Special Ausgabe 07-08/15

Mehr Übersicht in der Projektkommunikation

Nachrichten stellen das Rückgrat in der Projektkommunikation dar. Daher hat die AirITSystems GmbH den Schwerpunkt der Version 8.3 ihres webbasierten...

Weiterlesen

Neue Software für Arbeitssicherheit: flexibel und normgerecht planen und dokumentieren

TENADO SAFETY ist die neue Software für Arbeitssicherheit und auf die Anforderungen der Branche abgestimmt. Sicherheitsingenieure, Fachkräfte für...

Weiterlesen

bautec 2020: Serielles und modulares Bauen als Schlüssel für bezahlbaren Wohnungsbau?

In Deutschland werden jährlich etwa 400.000 Wohnungen benötigt, um den Bedarf zu befriedigen. Fakt ist: Es wird nicht schnell genug gebaut. Ist...

Weiterlesen

Neues Berechnungsverfahren für thermische Solaranlagen

Die Berechnung von Solar-Kombianlagen für die Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung wird mit dem in DIN V 18599:2018, Teile 5 und 8...

Weiterlesen

BIM & GIS

Sowohl BIM (Building Information Modelling) als auch GIS (Geoinformationssysteme) beschreiben die uns umgebende räumliche Welt in digitaler Form....

Weiterlesen

BIM und Recht

Building Information Modeling (BIM) ist weiterhin dabei, das Bauen in Deutschland zu verändern, indem es alle projektrelevanten Daten laufend digital...

Weiterlesen

ORCA AVA 23 mit DIN-276-2018-Assistent

ORCA AVA unterstützt den Anwender durchgängig bei der Kostenkontrolle und der Steuerung des Kostenverlaufs.

Weiterlesen

Empfangsgebäude "Mitoseum" im Saurierpark Kleinwelka

Das 22 Meter hohe Eingangsgebäude im Saurierpark Kleinwelka bei Bautzen ist der Mitose nachempfunden. Als Mitose wird die Zellteilung, der Ursprung...

Weiterlesen

Abrechnung in 100 Metern Höhe

Die 1897 fertiggestellte Müngstener Brücke (ehemals Kaiser-Wilhelm-Brücke) ist ein monumentales Bauwerk und überspannt zwischen den Städten Remscheid...

Weiterlesen