Wirtschaftliche Deckensysteme im Stahlgeschossbau

bauforumstahl

bauforumstahl

Bild: © Matthias Braun/ ArcelorMittal Europe – Long Product

Dank eines neuen CoSFB-Betondübels (Composite Slim Floor Beam) können Deckensysteme im Stahlgeschossbau schlanker geplant werden. CoSFB-Betondübel sind einfach zu fertigende Verbundmittel, insbesondere für in Flachdecken integrierte Verbund-Deckenträger, mit denen fast die gesamte Deckenhöhe für integrierte Träger ausgenutzt werden kann. Durch eine höhere Tragfähigkeit können die Spannweiten vergrößert und damit Wirtschaftlichkeit und Ressourceneffizienz verbessert werden. Hauptanwendungsgebiet der CoSFB-Betondübel ist der allgemeine Hochbau, wie z. B. Bürogebäude, Hotels oder mehrgeschossige Lagergebäude.
Bei Slim-Floor-Decken ermöglicht die Integration des Stahlträgers in die Decke schlanke Tragkonstruktionen ohne störende Unterzpüge.
Auf Trägerdurchbrüche zur Installation der Haustechnik kann verzichtet werden. Auch ist der Träger im Brandfall durch die Decke geschützt,was die Feuerwiderstandsdauer erhöht.
Die wirtschaftliche Spannweite integrierter Deckenträger war bisher durch die geringe Konstruktionshöhe (Deckenstärke) und ihre damit begrenzte Tragfähigkeit und Steifigkeit üblicherweise auf ca. 7 m begrenzt. CoSFB-Betondübel führen nun zu einer einfachen Verbundtragwirkung zwischen integriertem Stahlprofil und Ortbeton. Dadurch werden die Trägerspannweiten auf bis zu 14 m vergrößert– bei einem Trägerabstand von bis zu 10 m.
Die CoSFB-Bauweise ist unabhängig von der Deckenausführung, d. h. es können auch Betonfertigteile mit Ortbetonergänzung oder Verbund- oder Profilbleche verwendet werden (z. B. Cofraplus 220).

www.bauforumstahl.de

Deutsches Ingenieurblatt Ausgabe 07-08/15

Aktuelle Werbekampagne „Dicht in Nullkommanix“

Mit dem Slogan „Dicht in Nullkommanix“ startet Doyma eine Werbekampagne für die Produktserie „Curaflex Nova“. Ziel der Kampagne ist, dem Anwender den...

Weiterlesen

Mit der Inspektionskamera Unsichtbares sichtbar machen

Die Inspektionskamera „Dehncheck Kamera“ dient der regelmäßigen optischen Prüfung und Dokumentation des Zustandes von elektrischen Anlagen bis 36...

Weiterlesen

Energieeinsparungen durch Aufzugschachtentrauchungen

Bei Fahrschächten innerhalb der thermischen Gebäudehülle strömt warme Raumluft durch die Spalten der Schachttüren in den Schacht. Verstärkt durch den...

Weiterlesen

Ansaugrauchmelder für kleine und mittlere Anwendungen

Die Ansaugrauchmelder von Securiton sind zuverlässige Brand-Frühwarnsysteme. Sie reagieren hochempfindlich auf entstehende Brände und sind robust und...

Weiterlesen

T30 Außentür mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten

Außentüren müssen verschiedenen Anforderungen gerecht werden. Sie müssen witterungsbeständig und resistent gegenüber starkem Regen sein, sie müssen je...

Weiterlesen

Nachhaltiger, ökologischer Brandschutz mit Lackoptik

Anhand der Geschichte von Brandschutz-Beschichtungen lässt sich aufzeigen, wie die Entwicklung zu emissionsarmen Produkten den jeweiligen...

Weiterlesen

Neue Produkte für Kabel- und Kombiabschottungen

Mit Brandschutzblöcken, Stopfen und Brandschutzschaum lassen sich Öffnungen für Kabel und Rohre in brandschutztechnisch klassifizierten Wänden oder...

Weiterlesen

Von stationär zu vernetzt – den Wandel mitgestalten

Hekatron, Entwickler, Hersteller und Vertreiber von Systemen des anlagentechnischen Brandschutzes, konzentrierte sich bisher darauf, Produkte und...

Weiterlesen

Entwicklung von Beleuchtungslösungen in gewerblichen Bauten

Die Zumtobel Group und Bosch Software Innovations werden gemeinsam an der Entwicklung von energieeffizienteren gewerblichen Gebäuden arbeiten. In...

Weiterlesen