Wärmegedämmte Glasfassaden verhindern Wärmeverluste

Sunflex Aluminiumsysteme

Sunflex Aluminiumsysteme

Bild: SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH

Da Glas schlechter dämmt als eine massive Hauswand, müssen Planer bei der Realisierung großer Glasfassaden und Wintergärten neben Statik, Optik und finanziellen Aspekten auch Faktoren der Wärmedämmung und Heizleistung berücksichtigen. Zur Dämmung von Glaselementen hat sich im Zuge der Verschärfung der Energiesparverordnung (EnEV) in den letzten Jahren Isolierglas mit zwei oder drei Einzelscheiben bewährt. So z. B. bei der Holz-Faltwand SF75H von SUNFLEX. Sie verfügt über einen Wärmedurchgangskoeffizienten (Uw) mit entsprechender Verglasung von bis zu 0,8 W/m²K.
Bei Räumen mit viel Glas bestehen außerdem besondere Anforderungen an die Heizung, da sie schneller auf Schwankungen der Außentemperatur reagieren muss als eine Heizung in einem Kompaktbau. Vorteilhaft gestalten sich Heizsysteme wie Konvektions-, Strahlungswärme oder Wärmepumpen. Angebracht an den kältesten Stellen im Raum, liefert die klassische Methode der Konvektion den notwendigen Luftkreislauf. „Um bei beweglichen Glasfronten Übergänge nach draußen nicht zu behindern oder die Sicht einzuschränken, bieten sich Unterluftkonvektoren an. Diese verschwinden optisch im Boden und stellen trotzdem eine einheitliche Temperatur ohne Schwankungen im Raum her“, erklärt Ernst-Josef Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH und ergänzt: „Zur optimalen Belüftung eines Raumes mit bodentiefen Glaselementen stehen Lösungen bereit, die über integrierte Dreh-Kipp-Flügel verfügen wie unser Falt-Schiebe-System SF55.“

www.sunflex.de

Deutsches Ingenieurblatt Ausgabe 11/2014

Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

Neue Perspektiven in der Krise

Die Corona-Pandemie wirkt sich stark auf das Leben in den Städten aus. Ob Hygiene- und Abstandsregeln oder temporär geschlossene Geschäfte,...

Weiterlesen

Lehm – Ökologischer Baustoff aus der Region

Viele Bauherren legen Wert auf umweltfreundliches, ökologisches Bauen. Die eingesetzten Baustoffe sollen natürlich sein, Co2-freundlich,...

Weiterlesen

Wie Warmduscher Energie sparen können

Tipps der Initiative Wärme+ für mehr Energieeffizienz im Badezimmer – Austausch veralteter Durchlauferhitzer wird noch bis Ende 2021 gefördert.

Weiterlesen

BAU ONLINE vom 13. bis 15. Januar – Programmhighlights

Es ist soweit: Am Mittwoch, 13. Januar, startet die BAU ONLINE mit mehr als 230 Ausstellern aus 28 Ländern, die über 1.300 Live-Präsentationen und...

Weiterlesen

Fraunhofer-Institut stellt Luftschleuse für Arbeitsplätze vor

Am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP wurde eine Art Luftschleuse für Menschen entwickelt, die viele Kunden an der Kasse oder an einem Schalter...

Weiterlesen

BAU ONLINE 2021 – Sonderschau der Fraunhofer-Allianz Bau

Auf der BAU ONLINE 2021 stellt die Fraunhofer-Allianz Bau mit mehreren Instituten vom 13. bis 15. Januar im Rahmen der Sonderschau »Die Krise als...

Weiterlesen

Umweltfreundlicher Fassadenschutz für Bestandsobjekte

Bei Fassadenputzen setzt Saint-Gobain Weber durchgängig auf die umweltfreundliche „AquaBalance“-Technologie zum Schutz vor Algen- und Pilzbewuchs....

Weiterlesen

"Dämmwerk 2021" – mehr Software zum GEG

Die Bauphysik- und GEG-Software „Dämmwerk 2021“ enthält bereits die Berechnungsmethoden zum neuen Gebäudeenergiegesetz und zur DIN V 18599:2018. Die...

Weiterlesen

Panasonic PACi NX: Split-System mit Bluetooth und nanoe™ X -Luftreinigung

Die neue NX Generation der PACi Split-Systeme ist wie ihre Vorgänger insbesondere zur Klimatisierung größerer Räume wie Restaurants oder...

Weiterlesen