Bessere Verbindung zwischen Stahl und Beton

H-BAU Technik

H-BAU Technik

Bild: H-BAU Technik GmbH

Anschlusselemente für Stahlträger an Stahlbetonbauteile, wie häufig bei Vordächern oder Balkonen verwendet, sollen leicht zu montieren und exakt zu fixieren sein. Zugleich müssen die Wärmebrücken für die unterschiedlichen Beanspruchungen und Laststufen minimiert werden. Die ISOPRO® Wärmedämmelemente für frei auskragende und unterstützte Träger sollen nun für eine bessere Verbindung zwischen Stahl und Beton sorgen. Gemäß seiner Bezeichnung – S(Stahl), B(Beton), M(Momententragfähigkeit) – verbindet der ISOPRO® Typ SBM frei auskragende Stahlkonstruktionen statisch mit Betonbauteilen. Je nach Typ werden sowohl positive und negative Biegemomente und Querkräfte als auch Horizontalkräfte übertragen. Bei gelenkig gelagerten Anschlusskonstruktionen, also unterstützten Stahlträgern, überträgt der Anschluss hingegen ausschließlich positive Querkräfte und Horizontalkräfte. Daraus resultiert die Bezeichnung SBQ – Q(Querkraft).
Die geprüften Elemente mit der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung Z-15.7-313 haben eine hohe Tragfähigkeit und entsprechenden Wärmeschutzanforderungen nach DIN 4108-2 sowie der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV 2013). Durch ihre thermischen Eigenschaften werden die bauphysikalischen Probleme der Wärmebrücke an den jeweiligen Bauteilübergängen gelöst. Die Elemente bestehen aus einem 80 mm starken EPS-Dämmkörper mit einer Wärmeleitfähigkeit von λ=0,031 W/mK. Die ISOPRO® Wärmedämmelemente Typ SBM und SBQ sind in Höhen zwischen 180 und 280 mm lieferbar.

www.h-bau.de

Deutsches Ingenieurblatt Ausgabe 10/2014

Energieeffizient: Schaumglas dämmt grüne Kita

Einen Beitrag zur Energieeffizienz sowie zum guten Innenraumklima einer Kita nach "Bonner Modell" leistet der Dämmstoff T3+ der Deutschen Foamglas...

Weiterlesen

PRO simulation für die Planung des Mitarbeiter-Einsatzes

Der optimale Einsatz der Mitarbeiter ist eine essentielle Voraussetzung für die wirtschaftliche Büroführung.

Weiterlesen

Aufmaß-App beschleunigt Angebotsprozesse und Dokumentationen

Die App „Mobiles Aufmaß“ ist der mobile Nachfolger der Foto-Aufmaß-Software von Hottgenroth.

Weiterlesen

Neue Broschüre: „Mit Ziegeln das Klima schützen“

Die Diskussion zum Klimaschutz schärft auch den Blick für die Nachhaltigkeit von Baustoffen. Zu Recht, denn für private und öffentliche Bauherren...

Weiterlesen

Assistent zur professionellen Fördergeldberatung

Die Software EVEBI – Förderrechner Pro von ENVISYS ist ein Assistent zur professionellen Fördergeldberatung und unterstützt die KfWProgramme,...

Weiterlesen

BIM-Zusammenarbeit aus dem Homeoffice mit Tekla Model Sharing

Eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Kollegen und Projektpartnern ist in der heutigen Zeit essenziell, insbesondere wenn von verschiedenen...

Weiterlesen

RIB iTWO goes Cloud - BAU 2021

Die aktuelle Situation hat der Digitalisierung innerhalb der Baubranche einen immensen Auftrieb beschert. Im Vorfeld der BAU 2021 gibt die RIB...

Weiterlesen

Mediation und Kooperation in der Bau- und Immobilienbranche

Die Planung, Errichtung, Bewirtschaftung und Nutzung von Immobilien bergen ein hohes Konfliktpotenzial und der Umgang aller Beteiligten untereinander...

Weiterlesen

Fernwärme besser nutzen dank eXergiemaschine

Die Stadtwerke Augsburg Energie GmbH steigert die Effizienz der Fernwärme durch Verringern der Rücklauftemperatur.

Weiterlesen