Torsten Sasse als Präsident im Amt bestätigt

Ingenieurkammer Bremen

Gruppenbild des neuen Vorstands auf der Dachterrasse des AB-Trakts der Hochschule Bremen (v.l.n.r): Jens Behnke, Olaf Steimke, Dr.-Ing. Manfred Arend, Jörg Steinweg, Präsident Torsten Sasse, Vizepräsident Markus Mey, Hauke Krebs, Herbert Horst, Prof. Dr.-Ing. Marc Gutermann. / Quelle: Michael Bahlo

Die Kammerversammlung der Ingenieurkammer der Freien Hansestadt Bremen hat den Beratenden Ingenieur Torsten Sasse Mitte Mai  einstimmig in seinem Amt als Kammerpräsident bestätigt. Er tritt damit seine zweite Amtszeit an, die bis ins Jahr 2023 reichen wird. Auch der Vizepräsident der Ingenieurkammer, der Beratende Ingenieur Markus Mey, wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurde der Bauvorlageberechtigte Jens Behnke aus der Fachrichtung Geotechnik.

Als bisherige Vorstandsmitglieder wurden der Beratende Ingenieur Dr. Manfred Arend, das freiwillige Mitglied Prof. Dr.-Ing. Marc Gutermann, der Öffentlich bestellte Vermessungsingenieur Herbert Horst, der Bauvorlageberechtigte Hauke Krebs, der Beratende Ingenieur Olaf Steimke sowie der Beratende Ingenieur Jörg Steinweg im Amt bestätigt. Die Bauvorlageberechtigte und Tragwerksplanerin Silke Tieste stellte sich nach einer Amtszeit als Vorstandsmitglied nicht erneut zur Wahl, sie wurde mit großem Applaus von der Kammerversammlung verabschiedet.

Torsten Sasse studierte Bauingenieurwesen an der TU Brauschweig und machte sich – nach einigen Jahren in einer angestellten Tätigkeit – 1989 als Beratender Ingenieur selbständig. Heute hat er Partnerschaften in zwei renommierten Bremer Planungsbüros mit über 100 Mitarbeitern inne, ist zudem Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Baggergut, Deponie- und Erdbau und Mitglied in verschiedenen Berufsverbänden. Seit 2007 ist er Mitglied im Verwaltungsausschuss der Ingenieurversorgung Mecklenburg- Vorpommern, der die Bremer Kammer angeschlossen ist.

Die zukünftigen Schwerpunkte in seiner Kammerarbeit sieht Torsten Sasse weiter verstärkt im Bereich der Nachwuchsgewinnung: „Statistisch gesehen kann sich jeder Absolvent des Bauingenieurwesens zwischen sechs offenen Stellen entscheiden. Der Fachkräftemangel ist dramatisch. Als berufsständische Selbstverwaltung müssen wir intensiv daran mitwirken, junge Menschen für eine Tätigkeit im Ingenieurbereich zu begeistern. Dazu zählt aber auch, von der Politik eine zumindest hinreichende Ausstattung der Hochschulen einzufordern – diese ist derzeit nicht gegeben“,  o Sasse weiter. „Die Umsetzung des Wissenschaftsplans 2025 muss insbesondere in den seit langem etablierten Studiengängen hinreichend Ausbildungskapazitäten bedeuten, denn diese bilden das Rückgrat der Bremer Wissenschaftslandschaft und damit auch der Stadtgesellschaft.“ 

Der neue Kammervorstand im Überblick (Legislatur: 2019-2023)

  • Dipl.-Ing. Torsten Sasse, Bremen – Präsident
  • Dipl.-Ing. Markus Mey, Bremen – Vizepräsident
  • Dr.-Ing. Manfred Arend, Bremen
  • Dipl.-Ing. Jens Behnke, Bremen (neu in den Vorstand gewählt)
  • Prof. Dr.-Ing. Marc Gutermann, Bremen
  • Dipl.-Ing. Herbert Horst , Bremen
  • Dipl.-Ing. Hauke Krebs, Bremen
  • Dipl.-Ing. Olaf Steimke, Bremerhaven
  • Dipl.-Ing. Jörg Steinweg, Bremen

 

Anzeige

Klimaneutrale Ziegel für einen nachhaltigen und hochwertigen Wohnungsbau

Die ersten klimaneutralen Ziegel heißen "Poroton-T7", "-S8" und "-S9" und wurden vom TÜV-Nord zertifiziert.
Mit seiner "Klimaschutzstrategie 2020"...

Weiterlesen

Mit Ziegel preiswerten und langlebigen Wohnraum schaffen

Der Ziegel war 2018 der am häufigsten genutzte Wandbaustoff im Wohnungsbau. Bundesweite Bedeutung hat der Ziegel im mehrgeschossigen Wohnungsbau.
Die...

Weiterlesen

FE-System für Tragwerksplaner um Positionstyp „Balkonanschluss“ erweitert

Mit MicroFE konnten bereits zuvor Tragwerksplaner positionsorientiert und grafisch Bauteile eingegeben werden, die dann automatisch in das abstrakte,...

Weiterlesen

Strahlenschutz gegen Radon

Um die Gesundheit der Bewohner zu schützen, sollten Gebäude radondicht abgedichtet werden. Die multifunktionale Bauwerksabdichtung MB 2K von Remmers...

Weiterlesen

Neue Möglichkeiten bei der Metalldachausführung

Neben dem belüfteten Kaltdach werden Metalldächer heute vermehrt als unbelüftetes Warmdach ausgeführt. Bei der Planung und Ausführung sind...

Weiterlesen

Torlösung für Wohnanlage in München

Die Tore bieten eine getrennte Zu- und Ausfahrt für eine Tiefgarage mit mehr als 80 Stellplätzen. Als separater Ein- und Ausgang dient eine Nebentür,...

Weiterlesen

Natursteinteppiche für Innen und Außen

Mit Frankomin Natursteinteppich hat der Flüssigkunststoff-Spezialist Franken Systems einen hochwertigen Natursteinteppich im Angebot, bei dem...

Weiterlesen

Energetische Sanierung mit PU

Die Fellbacher Wohnungsbau Genossenschaft (FEWOG) bewirtschaftet in Fellbach rund 600 Wohnungen, die schrittweise auch dämmtechnisch erneuert werden....

Weiterlesen

Außenrollo zur schraubenlosen Montage

„Die meisten Vermieter erlauben ihren Mietern die Montage eines außen liegenden  Sonnenschutzes nicht. Der Grund ist, dass herkömmliche Systeme...

Weiterlesen