PMG OneClick – Login der nächsten Generation

Quelle: PMG Projektraum

Die PMG Projektraum GmbH entwickelt virtuelle Datenräume für den gesamten Immobilienzyklus mit einem cloudbasierten, intuitiv zu bedienenden Software-Baukasten, der aus individuell zugeschnittenen, verzahnten Modulen besteht. Kunden müssen also nichts installieren, keine dicken Handbücher wälzen und nur für die Lösungen bezahlen, die sie auch wirklich nutzen. Doch der Convenience- Gedanke der PMG-Software geht noch einen Schritt weiter: Dank der neuen PMG-OneClick- Methode erfolgt die Multifaktor-Authentifizierung nach nur einem Klick, ob per Fingerabdruck, Gesichtserkennung oder anderen biometrischen Daten, je nach Endgerät.

Die PMG-OneClick-Methode lässt sich sofort und flexibel in alle bestehenden Systeme integrieren und übererfüllt sämtliche relevanten Datenschutz-Bestimmungen: die DSGVO ebenso wie die Richtlinie über Zahlungsdienste (PSD2) und die aktuellste Version des National Institute of Standards and Technology (NIST) zur Cybersicherheit. Das Wegfallen des Passwortes schützt sogar vor den in der Welt der Hacker weit verbreiteten „Man-in-the- Middle (MITM)“-Angriffen.

Ein weiterer Vorteil von PMG OneClick:  Passwörter müssen nicht erneuert, also nicht immer wieder neu ausgedacht werden. Und ein Passwort, das es nicht gibt, kann auch nicht gestohlen werden. Im letzten Jahr wurden allein in Deutschland durch Verletzungen der Datensicherheit über 1,5 Milliarden Zugangsdaten unrechtmäßig entwendet. Dabei erwies sich gerade die beliebteste Authentifizierung, das Passwort, als die bei Weitem unsicherste.

www.pmgnet.de

 

Anzeige

Vertikale Begrünung

Dieses Fachbuch reagiert erstmalig auf die internationale Architekturentwicklung zu einer integrativen Anwendung von Vegetationsfassaden. Es bietet...

Weiterlesen

Schadstoffe im Baubestand

"Schadstoffe im Baubestand" bietet erstmalig eine kompakte, systematische Darstellung der beim Bauen im Bestand am häufigsten vorkommenden Schadstoffe...

Weiterlesen

Restaurierung eines historischen Gebäudekomplexes in St. Petersburg

1703 vom damaligen Zar Peter gegründet, gilt St. Petersburg heute als „heimliche“ Hauptstadt Russlands und eines der größten Kulturzentren des Landes....

Weiterlesen

Klimawandel für Städte

Kaum eine andere Diskussion wird so heftig geführt wie die über das sich verändernde Klima. Kohleausstieg, Abschalten der Kernkraftwerke, Reduzierung...

Weiterlesen

Präzise Drosselung, einfaches Handling und passend für alle Gullys

Retentionsdächer sind keine Zukunftsmusik, sondern eine Notwendigkeit für die Stadtplanung der Zukunft. Ein Retentionsdach speichert gezielt große...

Weiterlesen

Klimawandel und Regenwassermanagement

Die Anforderungen an das Regenwassermanagement werden aufgrund des Klimawandels steigen. Der Umgang mit den zu erwartenden Wassermassen stellt vor...

Weiterlesen

Eignet sich Dachbegrünung für jedes nachhaltige Städtebaukonzept?

Städte sind unsere Zukunft. Mit diesen einfachen Worten könnte man die Zahlen, die die Vereinten Nationen auch in diesem Frühjahr wieder in den World...

Weiterlesen

Gerüstbau an geschwungenen Wänden

Frankfurt ist nicht arm an Hochhäusern, auch nicht an spektakulären. In diesem Umfeld ist der Westhafen Tower trotz seiner 112 Meter Höhe kein Riese....

Weiterlesen

Textile Hülle für Akademie

Ein maßgeschneidertes Kleid schmiegt sich um den Neubau der Textilakademie NRW in Mönchengladbach. Das silbrig schimmernde Gewebe verleiht dem...

Weiterlesen