Praxisforum Vorbeugender Brandschutz 2019

Aus der Brandschutzpraxis werden am 23. Mai in Nürnberg und am 3. Juli in Stuttgart Beispiele, Checklisten und Arbeitshilfen aufgezeigt. Lösungen im Spannungsfeld von juristischer Bewertung und der Verhältnismäßigkeit brandschutzbezogener Anforderungen werden aufgezeigt und Planungsschritte zur Umsetzung von Brandschutzkonzepten vorgestellt.

Nutzen

  •  Aktuelles Fachwissen im baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz unterstützt Sie bei der Gebäudeplanung und der Bewertung von Bestandsgebäuden.
  • Juristische Beispiele zeigen Ihnen Konsequenzen bei Nichteinhaltung von brandschutztechnischen Vorgaben für den Betreiber auf, aber auch die möglichen Handlungsspielräume.
  • Die Praxisbeispiele helfen Ihnen, Mängel im Betrieb zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu deren Beseitigung zu ergreifen.
  • Sie lernen aktuelle Lösungsansätze für bestimmte Brandschutzanforderungen kennen und können diese im Expertenkreis diskutieren.

Zielgruppen
Architekten, Bauingenieure, Brandschutzbeauftragte, Fachbauleiter Brandschutz, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Fachplaner Brandschutz, Vertreter von Baurechtsbehörden.

Referent
Dipl.-Ing. Dirk Grüttjen, ö.b.u.v. Sachverständiger für Vorbeugenden Brandschutz (IHK), Geschäftsführer BAV-Ingenieure GmbH, Lehrbeauftragter an der Hochschule Furtwangen sowie an der Bergischen Universität Wuppertal, langjährige Tätigkeit im Bereich der industriellen Sachversicherung bei einem international tätigen Prüf- und Zertifizierungskonzern, Zugführerausbildung abwehrender Brandschutz.

Termine
23.05.2019 Nürnberg
03.07.2019 Stuttgart

akademie.tuv.com

 

Anzeige

Vertikale Begrünung

Dieses Fachbuch reagiert erstmalig auf die internationale Architekturentwicklung zu einer integrativen Anwendung von Vegetationsfassaden. Es bietet...

Weiterlesen

Schadstoffe im Baubestand

"Schadstoffe im Baubestand" bietet erstmalig eine kompakte, systematische Darstellung der beim Bauen im Bestand am häufigsten vorkommenden Schadstoffe...

Weiterlesen

Restaurierung eines historischen Gebäudekomplexes in St. Petersburg

1703 vom damaligen Zar Peter gegründet, gilt St. Petersburg heute als „heimliche“ Hauptstadt Russlands und eines der größten Kulturzentren des Landes....

Weiterlesen

Klimawandel für Städte

Kaum eine andere Diskussion wird so heftig geführt wie die über das sich verändernde Klima. Kohleausstieg, Abschalten der Kernkraftwerke, Reduzierung...

Weiterlesen

Präzise Drosselung, einfaches Handling und passend für alle Gullys

Retentionsdächer sind keine Zukunftsmusik, sondern eine Notwendigkeit für die Stadtplanung der Zukunft. Ein Retentionsdach speichert gezielt große...

Weiterlesen

Klimawandel und Regenwassermanagement

Die Anforderungen an das Regenwassermanagement werden aufgrund des Klimawandels steigen. Der Umgang mit den zu erwartenden Wassermassen stellt vor...

Weiterlesen

Eignet sich Dachbegrünung für jedes nachhaltige Städtebaukonzept?

Städte sind unsere Zukunft. Mit diesen einfachen Worten könnte man die Zahlen, die die Vereinten Nationen auch in diesem Frühjahr wieder in den World...

Weiterlesen

Gerüstbau an geschwungenen Wänden

Frankfurt ist nicht arm an Hochhäusern, auch nicht an spektakulären. In diesem Umfeld ist der Westhafen Tower trotz seiner 112 Meter Höhe kein Riese....

Weiterlesen

Textile Hülle für Akademie

Ein maßgeschneidertes Kleid schmiegt sich um den Neubau der Textilakademie NRW in Mönchengladbach. Das silbrig schimmernde Gewebe verleiht dem...

Weiterlesen