Transparenz mit digitaler Urlaubsplanung

KOBOLD CONTROL macht's möglich

Urlaubsplanung in KOBOLD CONTROL / Quelle: KOBOLD Management Systeme GmbH, Wuppertal

Die Urlaubsplanung und Urlaubsverwaltung führt gerade zu Jahresbeginn innerhalb der Organisation in Architektur- und Ingenieurbüros zu hohem Arbeitsaufwand. Jeder Mitarbeiter reicht in der Regel auf Papier seine Urlaubsanträge ein. Diese gehen nach erfolgter Prüfung wieder an den Mitarbeiter zurück und sind aufzubewahren. Mit der Projekt- und Controllingsoftware KOBOLD CONTROL wird dieser Aufwand nun überflüssig. Denn ab sofort können Planungsbüros eine komplett digitale Urlaubsplanung für das gesamte Büro erstellen und verwalten und somit den Verwaltungsaufwand erheblich reduzieren. Denn die Mitarbeiter erfassen ihre Urlaubsanträge direkt in KOBOLD CONTROL. Das Controllingsystem leitet den jeweiligen Antrag zur weiteren Bearbeitung und Prüfung sofort an den direkten Vorgesetzten weiter und informiert auf Wunsch unverzüglich per E-Mail über den Eingang eines Urlaubsantrages. 

Den Überblick zu gewinnen, wer wann in den Urlaub gehen möchte, und die damit verbundene Prüfung aller Urlaubsanträge erfordert in der Regel viel Zeit. In übersichtlicher Darstellung präsentiert KOBOLD CONTROL jederzeit, welche Anträge aktuell vorliegen und welche Mitarbeiter hierbei miteinander kollidieren. Die Bewilligung oder Ablehnung eines Urlaubsantrags kann im Anschluss direkt innerhalb einer mitarbeiterübergreifenden Kalenderansicht vorgenommen werden. Das Programm sorgt im Anschluss erneut dafür, dass der Mitarbeiter per E-Mail zum Stand seines Urlaubsantrages informiert wird.

Neben der grafischen Darstellung aller Urlaubszeiten haben die Mitarbeiter jederzeit den aktuellen Stand zu ihren noch verbleibenden Urlaubsansprüchen. So funktioniert die Urlaubsplanung in aller Ruhe bei voller Transparenz.

Weitere Informationen siehe www.kbld.de.

Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit 15 Mitarbeitern über 21.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern. 

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM). 

Ziegel im Hochbau

Das Baumaterial Ziegel erfreut sich nach wie vor großer Nachfrage. Dieser Sonderband der Reihe Baukonstruktionen stellt seine Anwendung im Hochbau,...

Weiterlesen

Baubiologische Haustechnik

Dieses Buch betrachtet die gesamte Haustechnik unter systemischem Aspekt. Es stellt konkrete technische Möglichkeiten vor, die Bereiche Wärme,...

Weiterlesen

Zwei Brüder revolutionieren den Markt für Wasserenthärtungsanlagen

Ein Wasseraufbereitungssystem, das gegen Kalk wirkt und zugleich umweltfreundlich ist: AQON Pure vereint beides. Das innovative Produkt der aus dem...

Weiterlesen

Saubere Luft und intelligente Regelung

Panasonic präsentiert im Oktober Neuheiten, wie die neue PACi NX-Reihe und das Luftreinigungssystem nanoe™ X.

Weiterlesen

Ratgeber Regenwasser in der Neuauflage

Der „Ratgeber Regenwasser“ von Mall ist in seiner 8. aktualisierten Auflage erschienen. Wie bei den vorangegangenen Ausgaben hat Fachbuchautor und...

Weiterlesen

Softwarelösung für neues GEG 2020

Mit Inkrafttreten des neuen Gebäudeenergiegesetzes (GEG) am 1. November 2020 müssen Planer und Berater ihre bisherige EnEV-Software auf neue...

Weiterlesen

Flächenheizsysteme mit Mehrwert

Der Fliesenzubehörspezialist und Systemanbieter Blanke Systems GmbH bietet mit der BLANKE PERMATOP Produktfamilie eine vielseitige Lösung für...

Weiterlesen

Ökologische Aspekte von Carbonbeton

Derzeit ist Beton der weltweit meistverwendete Baustoff. Beim Carbonbeton ersetzen Kohlenstofffasern den sonst üblichen Bewehrungsstahl. Dies bringt...

Weiterlesen

Textile Verschattung mit System

Beck+Heun ermöglicht mit seinen vier ZIP-System-Varianten ein breites Spektrum von Beschattungslösungen im Bereich Terrassen, Wintergärten und...

Weiterlesen