Neues Bauvertragsrecht 2018

Nach langen Vorbereitungen ist das neue Bauvertragsrecht 2018 in Kraft getreten. Während bislang das BGB so gut wie keine bauvertragsspezifischen Regelungen enthielt, gibt es nunmehr spezifische Regelungen für Bau- und Planerverträge. Im Seminar „Neues Vertragsrecht 2018 für Ingenieure/Architekten“ des VDI-Wissensforums erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die Reform und lernen vertieft und umfassend die Auswirkungen kennen, die für Planer relevant sind. Die Regeln über Bauverträge allgemein sind überwiegend auch auf Verträge mit Planern anwendbar. Daneben gibt es spezielle Regelungen gerade für die Verträge mit Architekten und Ingenieuren. 

Worauf künftig bei der Vertragsgestaltung und bei der Abwicklung von Verträgen geachtet werden muss und welche Probleme bei der Anwendung des neuen Rechts zu erwarten sind, zeigt der Seminarleiter, Dr. jur. Reinhard Voppel, auf. Als Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht in Köln ist er auf das private Baurecht spezialisiert. Seit vielen Jahren berät er Architekten und Ingenieure, insbesondere zu Honorarfragen und vertragsrechtlichen Problemen. Für den VDI ist er seit langem als Referent aktiv. Das Seminar richtet sich an Architektur- und Ingenieurbüros, Planungsbüros und Projektsteuerer. 

Alternativtermine der Veranstaltung
13. Dezember 2018 in Stuttgart
8. April 2019 in Frankfurt am Main
19. August 2019 in Hamburg

Weitere Informationen unter: www.vdi-wissensforum.de 

 

 

 

Anzeige

Vertikale Begrünung

Dieses Fachbuch reagiert erstmalig auf die internationale Architekturentwicklung zu einer integrativen Anwendung von Vegetationsfassaden. Es bietet...

Weiterlesen

Schadstoffe im Baubestand

"Schadstoffe im Baubestand" bietet erstmalig eine kompakte, systematische Darstellung der beim Bauen im Bestand am häufigsten vorkommenden Schadstoffe...

Weiterlesen

Restaurierung eines historischen Gebäudekomplexes in St. Petersburg

1703 vom damaligen Zar Peter gegründet, gilt St. Petersburg heute als „heimliche“ Hauptstadt Russlands und eines der größten Kulturzentren des Landes....

Weiterlesen

Klimawandel für Städte

Kaum eine andere Diskussion wird so heftig geführt wie die über das sich verändernde Klima. Kohleausstieg, Abschalten der Kernkraftwerke, Reduzierung...

Weiterlesen

Präzise Drosselung, einfaches Handling und passend für alle Gullys

Retentionsdächer sind keine Zukunftsmusik, sondern eine Notwendigkeit für die Stadtplanung der Zukunft. Ein Retentionsdach speichert gezielt große...

Weiterlesen

Klimawandel und Regenwassermanagement

Die Anforderungen an das Regenwassermanagement werden aufgrund des Klimawandels steigen. Der Umgang mit den zu erwartenden Wassermassen stellt vor...

Weiterlesen

Eignet sich Dachbegrünung für jedes nachhaltige Städtebaukonzept?

Städte sind unsere Zukunft. Mit diesen einfachen Worten könnte man die Zahlen, die die Vereinten Nationen auch in diesem Frühjahr wieder in den World...

Weiterlesen

Gerüstbau an geschwungenen Wänden

Frankfurt ist nicht arm an Hochhäusern, auch nicht an spektakulären. In diesem Umfeld ist der Westhafen Tower trotz seiner 112 Meter Höhe kein Riese....

Weiterlesen

Textile Hülle für Akademie

Ein maßgeschneidertes Kleid schmiegt sich um den Neubau der Textilakademie NRW in Mönchengladbach. Das silbrig schimmernde Gewebe verleiht dem...

Weiterlesen