Nachhaltige Lösungen für die Bauwirtschaft

Remmers zeigt innovatives ECO-Sortiment auf der BAU 2019

Die neue Schimmel-Sanierplatte Power Protect [eco] basiert auf Perlite und Cellulose. / Quelle: Remmers, Löningen

Seit wenigen Monaten ist der Premium-Anbieter Remmers mit seinem ECO-Sortiment auf dem Markt. Erstmals präsentiert er es in größerem Rahmen auf der vom 14. bis 19. Januar 2019 in München stattfindenden BAU 2019. Am Messestand Nr. 538 in Halle B6 sind die nachhaltigen Produkte für gesunden und umweltgerechten Holzschutz bzw. die professionelle Schimmelsanierung zu sehen.

Mit seinem neuen ECO-Sortiment bringt der mittelständische Anbieter aus Niedersachsen wirksamen Holzschutz und nachhaltiges Handeln ohne Qualitätsverlust zusammen. Denn alle Remmers ECO-Produkte orientieren sich konsequent an Nachhaltigkeitsprinzipien, die den gesamten Lebenszyklus berücksichtigen - das gilt von der Entwicklung und Produktion, über die Verpackung und Logistik bis hin zur Anwendung, der Nutzung der behandelten Bauteile und schließlich der Entsorgung. Das neue, innovative Sortiment umfasst Produktneuheiten, die allesamt auf Basis nachwachsender Rohstoffe entwickelt wurden.

Dazu gehören die wasserbasierte Öl-Dauerschutz-Lasur [eco] und die Öl-Farbe [eco] für den Innen- und Außenbereich. Mit den biozidfreien und emissionsarmen Gartenholz-Ölen [eco] werden Terrassen und Gartenmöbel wirksam gegen Witterungseinflüsse und Feuchtigkeit geschützt. Zum Sortiment gehört auch das emissionsarme Hartwachs-Öl [eco] sowie die eigens konzipierte Wischpflege [eco], die veganen Grundsätzen entspricht. Für die Oberflächenveredelung steht das auf Unbedenklichkeit bei Lebensmittelkontakt geprüfte Arbeitsplatten-Öl [eco] zur Verfügung.

Einzigartig in seinem Marktsegment ist Induline LW-722 [eco]. Die wasserbasierte transparente Beschichtung für den Profi-Anwender verfügt über einen guten Verlauf und ist außerdem UV- und farbtonbeständig. Induline LW-722 [eco] vermindert die Anfeuerung und Vergilbung des Holzuntergrundes.

Insgesamt garantiert Remmers mit Induline LW-722 [eco] Nachhaltigkeit in gewohnter Remmers-Qualität. Denn mit der neuen Technologie müssen keine qualitativen Abstriche gegenüber konventionellen Beschichtungssystemen gemacht werden. Dabei verfügt Induline LW-722 [eco] über exzellente Umwelteigenschaften, die darüber hinaus zu einem gesunden Wohnklima beitragen. So ist die Zertifizierung nach RAL ZU 12a „Blauer Engel“ bereits beantragt. Daher steht auch einer Verwendung im Rahmen nachhaltigen Bauens (z.B. DGNB) nichts im Wege. Induline LW-722 [eco] basiert auf einem biomassebilanzierten Bindemittel, für dessen Produktion fossile Rohstoffe wie Erdöl vollständig durch nachwachsende Rohstoffe ersetzt und Treibhausgasemissionen reduziert wurden.

Seit Anfang 2018 sind die ökologisch brillanten Holzanstriche von Remmers auf dem Markt. Quelle: Remmers, Löningen
Induline LW-722 [eco] ist einzigartig in seinem Marktsegement. / Quelle: Remmers, Löningen

Schimmelsanierung geht auch nachhaltig
Das neue Power Protect [eco]-System von Remmers kombiniert die wirksame Bekämpfung von Schimmel mit nachhaltigem Gesundheitsschutz und trägt ebenfalls den „Blauen Engel“. Die Platten bestehen aus einem Gemisch mineralischen Perlites und recycelter Cellulose. Das Endprodukt erfüllt alle Anforderungen an extrem emissionsarme Baustoffe. Mit den innovativen Power Protect [eco]-Platten lässt sich der Mindestwärmeschutz herstellen, der auch vorbeugend gegen erneute Schimmelbildung wirkt. Sie sind kapillaraktiv und dampfdiffusionsoffen. Dabei verfügen sie über bessere wärmedämmende Eigenschaften als herkömmliche Calcium-Silikat-Platten - und das bei nur geringer Aufbauhöhe. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.remmers.com bzw. www.remmers.eco und am Remmers Messestand Nr. 538 in Halle B6.

57 Zeilen á 61 Anschläge
Löningen, den 25. Oktober 2018
Kontakt für Redaktionen: Christian Behrens, Tel. 0 54 32/83 858

 

Anzeige

Vertikale Begrünung

Dieses Fachbuch reagiert erstmalig auf die internationale Architekturentwicklung zu einer integrativen Anwendung von Vegetationsfassaden. Es bietet...

Weiterlesen

Schadstoffe im Baubestand

"Schadstoffe im Baubestand" bietet erstmalig eine kompakte, systematische Darstellung der beim Bauen im Bestand am häufigsten vorkommenden Schadstoffe...

Weiterlesen

Restaurierung eines historischen Gebäudekomplexes in St. Petersburg

1703 vom damaligen Zar Peter gegründet, gilt St. Petersburg heute als „heimliche“ Hauptstadt Russlands und eines der größten Kulturzentren des Landes....

Weiterlesen

Klimawandel für Städte

Kaum eine andere Diskussion wird so heftig geführt wie die über das sich verändernde Klima. Kohleausstieg, Abschalten der Kernkraftwerke, Reduzierung...

Weiterlesen

Präzise Drosselung, einfaches Handling und passend für alle Gullys

Retentionsdächer sind keine Zukunftsmusik, sondern eine Notwendigkeit für die Stadtplanung der Zukunft. Ein Retentionsdach speichert gezielt große...

Weiterlesen

Klimawandel und Regenwassermanagement

Die Anforderungen an das Regenwassermanagement werden aufgrund des Klimawandels steigen. Der Umgang mit den zu erwartenden Wassermassen stellt vor...

Weiterlesen

Eignet sich Dachbegrünung für jedes nachhaltige Städtebaukonzept?

Städte sind unsere Zukunft. Mit diesen einfachen Worten könnte man die Zahlen, die die Vereinten Nationen auch in diesem Frühjahr wieder in den World...

Weiterlesen

Gerüstbau an geschwungenen Wänden

Frankfurt ist nicht arm an Hochhäusern, auch nicht an spektakulären. In diesem Umfeld ist der Westhafen Tower trotz seiner 112 Meter Höhe kein Riese....

Weiterlesen

Textile Hülle für Akademie

Ein maßgeschneidertes Kleid schmiegt sich um den Neubau der Textilakademie NRW in Mönchengladbach. Das silbrig schimmernde Gewebe verleiht dem...

Weiterlesen