Holztafelbau-Tage Braunschweig

Der Holztafelbau ist zurzeit die beliebteste Baukonstruktionsvariante im Holzbau. Bei den Holztafelbau-Tagen am 20. und 21.11.2018 in Braunschweig können sich Fachleute und Interessierte über den aktuellen Stand der Entwicklungen informieren. Veranstaltet werden sie vom Institut für Baukonstruktion und Holzbau, iBHolz, der Technischen Universität Braunschweig in Kooperation mit dem Holzbau Deutschland Institut und dem Informationsdienst Holz. An den Holztafelbau-Tagen werden mit Fachvorträgen sowie Berechnungs- und Konstruktionsbeispielen die Leistungsfähigkeit und Vorteile der Holztafelbauart präsentiert und über die Standardnachweise hinaus die besonderen Eigenschaften dieser Bauart herausgestellt.

Die Themen sind das Tragverhalten, die Bemessung und die Konstruktion von scheiben- und plattenartig beanspruchten Wänden, Decken und Dächern in Holztafelbauart. Im Zusammenhang mit den derzeitigen Bestrebungen der Novellierung des Eurocode 5 präsentiert die Veranstaltung den aktuellen Stand der dortigen Entwicklungen im Holztafelbau. Über zukünftige Forschungsschwerpunkte und Möglichkeiten soll mit dem Fachpublikum diskutiert werden. Hierfür konnten Prof. M. H. Kessel, Prof. F. Colling und Michal Zajic als Vortragende und Diskussionspartner gewonnen werden. 

Am ersten Veranstaltungstag vermitteln praxisbezogene Fachvorträge den gegenwärtigen Stand der Entwicklungen der Holztafelbauart. Die Gelegenheit für weitere Gespräche, Diskussionen und den Austausch von Erfahrungen gibt es bei einem gemeinsamen Abendessen im Braunschweiger Gastwerk. Im Rahmen der Sonderveranstaltung „Zukunft des Holztafelbaus“ am zweiten Tag sind zu vier Themenbereichen Impulsvorträge geplant, die zur Diskussion mit interessierten Holzbau-Fachleuten über die zukünftigen Herausforderungen und Perspektiven des Holztafelbaus einladen sollen. 

Informationen zur Veranstaltung sowie das vollständige Programm finden Sie unter:

www.tu-braunschweig.de

 

Anzeige

Vertikale Begrünung

Dieses Fachbuch reagiert erstmalig auf die internationale Architekturentwicklung zu einer integrativen Anwendung von Vegetationsfassaden. Es bietet...

Weiterlesen

Schadstoffe im Baubestand

"Schadstoffe im Baubestand" bietet erstmalig eine kompakte, systematische Darstellung der beim Bauen im Bestand am häufigsten vorkommenden Schadstoffe...

Weiterlesen

Restaurierung eines historischen Gebäudekomplexes in St. Petersburg

1703 vom damaligen Zar Peter gegründet, gilt St. Petersburg heute als „heimliche“ Hauptstadt Russlands und eines der größten Kulturzentren des Landes....

Weiterlesen

Klimawandel für Städte

Kaum eine andere Diskussion wird so heftig geführt wie die über das sich verändernde Klima. Kohleausstieg, Abschalten der Kernkraftwerke, Reduzierung...

Weiterlesen

Präzise Drosselung, einfaches Handling und passend für alle Gullys

Retentionsdächer sind keine Zukunftsmusik, sondern eine Notwendigkeit für die Stadtplanung der Zukunft. Ein Retentionsdach speichert gezielt große...

Weiterlesen

Klimawandel und Regenwassermanagement

Die Anforderungen an das Regenwassermanagement werden aufgrund des Klimawandels steigen. Der Umgang mit den zu erwartenden Wassermassen stellt vor...

Weiterlesen

Eignet sich Dachbegrünung für jedes nachhaltige Städtebaukonzept?

Städte sind unsere Zukunft. Mit diesen einfachen Worten könnte man die Zahlen, die die Vereinten Nationen auch in diesem Frühjahr wieder in den World...

Weiterlesen

Gerüstbau an geschwungenen Wänden

Frankfurt ist nicht arm an Hochhäusern, auch nicht an spektakulären. In diesem Umfeld ist der Westhafen Tower trotz seiner 112 Meter Höhe kein Riese....

Weiterlesen

Textile Hülle für Akademie

Ein maßgeschneidertes Kleid schmiegt sich um den Neubau der Textilakademie NRW in Mönchengladbach. Das silbrig schimmernde Gewebe verleiht dem...

Weiterlesen