Horst Seehofer künftig zuständig für den Baubereich

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Bild: CSU

Mit einer internen Feierstunde beging das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) den Amtswechsel von Dr. Thomas de Maizière zu Horst Seehofer (CSU).
Thomas de Maizière war seit dem 17. Dezember 2013 Bundesinnenminister. Er hatte das Ressort zuvor bereits von Oktober 2009 bis März 2011 geleitet. Dazwischen war er Bundesminister der Verteidigung. Seine Arbeit im BMI war durch viele Herausforderungen geprägt. Unter anderem fielen die Flüchtlingskrise und verschiedene Terrorlagen in seine Amtszeit. Weitere zentrale Aufgaben waren die Cybersicherheit und die Modernisierung der Verwaltung. Auch den Umzug des BMI-Hauptsitzes innerhalb Berlins in den Neubau am Moabiter Werder begleitete de Maizière. Neuer Bundesminister des Innern ist der ehemalige bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer. Das Ministeramt ist nicht sein erstes Amt in der Bundespolitik. Von 1992 bis 1998 war er bereits Bundesminister für Gesundheit und von 2005 bis 2008 Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Seehofer dankte de Maizière bei der Amtsübergabe für den Dienst, den sein Amtsvorgänger geleistet hat. In seiner Rede begrüßte der neue Innenminister ausdrücklich auch die neuen Mitarbeiter, die aus anderen Ministerien ins BMI kommen werden. Er betonte zudem, er freue sich auf die vielschichtigen Herausforderungen, die im BMI auf ihn warten.
Die Parlamentarischen Staatssekretäre sind Dr. Günter Krings (CDU), Marco Wanderwitz (CDU) und Stephan Mayer (CSU). Gunther Adler (SPD) bleibt ebenfalls als Baustaatssekretär unter Horst Seehofer. 

Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

BAU ONLINE gibt Orientierung in bewegter Zeit

Intensives B2B-Networking und vielfältige Markteinblicke – das Angebot der BAU ONLINE erwies sich als wichtiger Ankerpunkt für die Baubranche in...

Weiterlesen

Neue Perspektiven in der Krise

Die Corona-Pandemie wirkt sich stark auf das Leben in den Städten aus. Ob Hygiene- und Abstandsregeln oder temporär geschlossene Geschäfte,...

Weiterlesen

Lehm – Ökologischer Baustoff aus der Region

Viele Bauherren legen Wert auf umweltfreundliches, ökologisches Bauen. Die eingesetzten Baustoffe sollen natürlich sein, Co2-freundlich,...

Weiterlesen

Wie Warmduscher Energie sparen können

Tipps der Initiative Wärme+ für mehr Energieeffizienz im Badezimmer – Austausch veralteter Durchlauferhitzer wird noch bis Ende 2021 gefördert.

Weiterlesen

BAU ONLINE vom 13. bis 15. Januar – Programmhighlights

Es ist soweit: Am Mittwoch, 13. Januar, startet die BAU ONLINE mit mehr als 230 Ausstellern aus 28 Ländern, die über 1.300 Live-Präsentationen und...

Weiterlesen

Fraunhofer-Institut stellt Luftschleuse für Arbeitsplätze vor

Am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP wurde eine Art Luftschleuse für Menschen entwickelt, die viele Kunden an der Kasse oder an einem Schalter...

Weiterlesen

BAU ONLINE 2021 – Sonderschau der Fraunhofer-Allianz Bau

Auf der BAU ONLINE 2021 stellt die Fraunhofer-Allianz Bau mit mehreren Instituten vom 13. bis 15. Januar im Rahmen der Sonderschau »Die Krise als...

Weiterlesen

Umweltfreundlicher Fassadenschutz für Bestandsobjekte

Bei Fassadenputzen setzt Saint-Gobain Weber durchgängig auf die umweltfreundliche „AquaBalance“-Technologie zum Schutz vor Algen- und Pilzbewuchs....

Weiterlesen

"Dämmwerk 2021" – mehr Software zum GEG

Die Bauphysik- und GEG-Software „Dämmwerk 2021“ enthält bereits die Berechnungsmethoden zum neuen Gebäudeenergiegesetz und zur DIN V 18599:2018. Die...

Weiterlesen