Bodensystem für die Sanierung von Holzbalkendecken

Knauf

Bild: Knauf/Stefan Ernst

Bei der Modernisierung und Sanierung von Bestandswohnbauten sind häufig Holzbalkendecken anzutreffen. Sie stellen für die ausführenden Fachunternehmen aus vielfachen Gründen eine echte Herausforderung dar. Neben den oft unebenen Ausgangsflächen sind es vor allem die Anforderungen an den Schall- bzw. Trittschallschutz, die bisher nicht immer einfach zu lösen waren. Um gängige Normen einzuhalten und ungewünschte Effekte wie Knarzen, Gläserklirren oder Hellhörigkeit im ganzen Haus zu vermeiden, musste bisher meist ein aufwendiger und mehrschichtiger Bodenaufbau ausgeführt werden oder ein Eingriff an der darunterliegenden Decke erfolgen. Mit dem Gipsfasersystem „GIFAfloor Presto“ bietet Knauf eine Lösung für die schnelle und fachgerechte Sanierung von Balkendecken.
Der Aufbau mit den Elementen aus dem stabilen und belastbaren Gipsfaserwerkstoff „GIFAtec“ erfordert keinen Eingriff in die unterseitige Deckenkonstruktion. Zudem erlauben sie eine schnelle Montage und erfüllen nachweislich die hohen Anforderungen an Lastaufnahme, Trittschalldämmung und Brandschutz. Vom 20. bis 23. Februar 2018 dreht sich auf der Dach + Holz in Köln alles um das Thema Holz. Die  Messe für Holzbau und Ausbau, Dach und Wand zieht Fachpublikum aus ganz Europa an. Erstmals ist der Hersteller Knauf Integral mit einem Stand vertreten und präsentiert mit GIFAfloor Presto sein System für die Sanierung alter Holzbalkendecken im ein- oder mehrgeschossigen Wohnbau. Der Stand von Knauf Integral befindet sich in Halle 7, Stand 7.509.

www.balkendecke.de

 

Anzeige

Klimaneutrale Ziegel für einen nachhaltigen und hochwertigen Wohnungsbau

Die ersten klimaneutralen Ziegel heißen "Poroton-T7", "-S8" und "-S9" und wurden vom TÜV-Nord zertifiziert.
Mit seiner "Klimaschutzstrategie 2020"...

Weiterlesen

Mit Ziegel preiswerten und langlebigen Wohnraum schaffen

Der Ziegel war 2018 der am häufigsten genutzte Wandbaustoff im Wohnungsbau. Bundesweite Bedeutung hat der Ziegel im mehrgeschossigen Wohnungsbau.
Die...

Weiterlesen

FE-System für Tragwerksplaner um Positionstyp „Balkonanschluss“ erweitert

Mit MicroFE konnten bereits zuvor Tragwerksplaner positionsorientiert und grafisch Bauteile eingegeben werden, die dann automatisch in das abstrakte,...

Weiterlesen

Strahlenschutz gegen Radon

Um die Gesundheit der Bewohner zu schützen, sollten Gebäude radondicht abgedichtet werden. Die multifunktionale Bauwerksabdichtung MB 2K von Remmers...

Weiterlesen

Neue Möglichkeiten bei der Metalldachausführung

Neben dem belüfteten Kaltdach werden Metalldächer heute vermehrt als unbelüftetes Warmdach ausgeführt. Bei der Planung und Ausführung sind...

Weiterlesen

Torlösung für Wohnanlage in München

Die Tore bieten eine getrennte Zu- und Ausfahrt für eine Tiefgarage mit mehr als 80 Stellplätzen. Als separater Ein- und Ausgang dient eine Nebentür,...

Weiterlesen

Natursteinteppiche für Innen und Außen

Mit Frankomin Natursteinteppich hat der Flüssigkunststoff-Spezialist Franken Systems einen hochwertigen Natursteinteppich im Angebot, bei dem...

Weiterlesen

Energetische Sanierung mit PU

Die Fellbacher Wohnungsbau Genossenschaft (FEWOG) bewirtschaftet in Fellbach rund 600 Wohnungen, die schrittweise auch dämmtechnisch erneuert werden....

Weiterlesen

Außenrollo zur schraubenlosen Montage

„Die meisten Vermieter erlauben ihren Mietern die Montage eines außen liegenden  Sonnenschutzes nicht. Der Grund ist, dass herkömmliche Systeme...

Weiterlesen