Realisiert mit Dlubal Software: Kauffman Center, USA

Dlubal

Bild: Novum Structures

Das Kauffman Center for the Performing Arts in Kansas City hat eine Grundfläche von 27.000 m². Architektonisches Highlight ist das verglaste Atrium (Maße L x B x H: 97 m x 22 mx 23 m), das den Haupteingang mit den beiden Veranstaltungssälen verbindet. Die Glasfassade ist nach außen mit Seilen abgespannt. Das Design wurde den Saiten eines Cellos nachempfunden, die über Steg und Griffbrett laufen. Die statische Berechnung für die Stahl-Glas-Konstruktion des Atriums erstellte der Dlubal-Kunde Novum Structures mit dem Programm „RSTAB“. Zudem war Novum für die Planung, Herstellung und Montage verantwortlich.
Die zwei massiven Stahlkonstruktionen, in denen zwei Theater untergebracht sind, halten das obere Ende von mehreren parallelen Seilbindern. Das untere Ende der Seile ist außerhalb in der zweiten Bodenplatte verankert, nachdem sie Rohrstützen durchkreuzt haben. Die Stützen definieren die Linie der verglasten Wände und dienen als Kabelhalterungen. Darüber hinaus bilden sie die primäre Dach- und umlaufende Rahmenkonstruktion.
Ein zweites Seilsystem aus vertikalen und schrägen Seilen stützt die Glaswandelemente, die mit dem System von Novum gesichert sind, bei dem das Glas in den Ecken eingespannt ist.
Für das Atrium wurden 4.488 m² isoliertes Verbundglas in Form von 1.147 unregelmäßig geformten Segmenten verbaut. Jedes Segment hat ein Gewicht zwischen 272 und 363 kg. Die überwiegend rechteckigen Glasscheiben auf dem Dach sind 53 mm dick, die Dicke der Wandplatten beträgt 45 mm.

www.dlubal.de

 

Anzeige

Vertikale Begrünung

Dieses Fachbuch reagiert erstmalig auf die internationale Architekturentwicklung zu einer integrativen Anwendung von Vegetationsfassaden. Es bietet...

Weiterlesen

Schadstoffe im Baubestand

"Schadstoffe im Baubestand" bietet erstmalig eine kompakte, systematische Darstellung der beim Bauen im Bestand am häufigsten vorkommenden Schadstoffe...

Weiterlesen

Restaurierung eines historischen Gebäudekomplexes in St. Petersburg

1703 vom damaligen Zar Peter gegründet, gilt St. Petersburg heute als „heimliche“ Hauptstadt Russlands und eines der größten Kulturzentren des Landes....

Weiterlesen

Klimawandel für Städte

Kaum eine andere Diskussion wird so heftig geführt wie die über das sich verändernde Klima. Kohleausstieg, Abschalten der Kernkraftwerke, Reduzierung...

Weiterlesen

Präzise Drosselung, einfaches Handling und passend für alle Gullys

Retentionsdächer sind keine Zukunftsmusik, sondern eine Notwendigkeit für die Stadtplanung der Zukunft. Ein Retentionsdach speichert gezielt große...

Weiterlesen

Klimawandel und Regenwassermanagement

Die Anforderungen an das Regenwassermanagement werden aufgrund des Klimawandels steigen. Der Umgang mit den zu erwartenden Wassermassen stellt vor...

Weiterlesen

Eignet sich Dachbegrünung für jedes nachhaltige Städtebaukonzept?

Städte sind unsere Zukunft. Mit diesen einfachen Worten könnte man die Zahlen, die die Vereinten Nationen auch in diesem Frühjahr wieder in den World...

Weiterlesen

Gerüstbau an geschwungenen Wänden

Frankfurt ist nicht arm an Hochhäusern, auch nicht an spektakulären. In diesem Umfeld ist der Westhafen Tower trotz seiner 112 Meter Höhe kein Riese....

Weiterlesen

Textile Hülle für Akademie

Ein maßgeschneidertes Kleid schmiegt sich um den Neubau der Textilakademie NRW in Mönchengladbach. Das silbrig schimmernde Gewebe verleiht dem...

Weiterlesen