Sonnenschutz und Fassade verschmelzen

Roma

Roma

Für sehr schmale Schächte geeignet: Der Zip-Screen.S von Roma ist bereits ab einer Tiefe von 100 Millimetern einsetzbar.

Schwierige Bausituationen erfordern spezielle Lösungen. Diese Erfahrung wird oft auch bei der Planung von Sicht- und Sonnenschutzsystemen gemacht. Zwei Beispiele: Bei einer Renovierung wird ein alter Raffstore aus einem engen Schacht entfernt. Für viele neue Systeme ist die Öffnung schlicht nicht breit genug. Oftmals soll an einem Neubau über dem Fenster nur ein äußerst schmaler Sturzkasten platziert werden. Auch diese Ausgangslage kann eine Herausforderung sein, denn nicht alle möglichen Alternativen sind für extrem
kleine Schächte ausgelegt. Häufig werden Sonderlösungen erforderlich, wie speziell bearbeitete Führungsschienen oder entfernte Steckzapfen.

Ein System, das hier infrage kommt, ist der neue Zip-Screen.S von Roma. Der textile Sonnenschutz ist bereits ab einer Tiefe von 100 Millimetern einsetzbar. Durch die zweiteilige Führungsschiene, bestehend aus Basisschiene und Aufsteckprofil mit integriertem Führungsinlet, lässt sich das System vom Fachhandwerker schnell einbauen. Die kompakte Führungsschiene kann sichtbar in der Laibung montiert und die kastentiefe Führungsschiene flächenbündig eingebaut werden. In letzterem Fall verschmilzt der Sonnenschutz dezent mit der Fassade. Im offenen Zustand verschwindet der Behang inklusive Fallstab komplett im Schacht. Die sichtbaren Aluminiumteile werden in fast jeder Wunschfarbe pulverbeschichtet. Mit über 150 Tüchern sind auch bei der Auswahl des textilen Behangs fast keine Grenzen gesetzt.

www.roma.de

Deutsches Ingenieurblatt Ausgabe 4/2013

 

Anzeige

„Wir sind dabei“: Die BAU-IT bleibt der BAU auch 2021 treu

Absagen – vorrangig deutscher Hersteller – stehen Ausstellungsbereiche gegenüber, die wie eine Wand hinter der BAU stehen und bei denen die Nachfrage...

Weiterlesen

Vollständige Produktpalette der HALFEN HIT Iso-Elemente

Die neuen Halfen Iso-Elemente der Typen HIT-ST und HIT-WT vervollständigen das Produktportfolio der Beton an Beton Anschlüsse und sorgen für einen...

Weiterlesen

Nemetschek Group kündigt Paradigmenwechsel in der Bauindustrie an

Die Nemetschek Group, einer der führenden Anbieter von Software für die Baubranche, kündigte am 9. Juli auf der Building-Together-Veranstaltung von...

Weiterlesen

1.306 Quadratmeter für den Baustoff

Mehr Platz für innovative Entwicklung und Schulungen im neuen „Campus“ des Detmolder Unternehmens Schomburg

Weiterlesen

Verbindlicher Leitfaden für das Feuerverzinken

Überarbeitete DIN EN ISO 14713 enthält wichtige Änderungen

Weiterlesen

Die Bauchemie setzt nach wie vor auf die BAU

Einige Ausstellungsbereiche haben mehr unter Corona zu leiden als andere. Dazu gehört auch der Bereich der Bauchemie, in dem die BAU Absagen...

Weiterlesen

Beck+Heun mit Innovationen auf der BAU 2021

Seit vielen Jahren ist Beck+Heun Aussteller auf der BAU in München. Das soll sich auch in 2021 nicht ändern. Trotz veränderter Rahmenbedingungen setzt...

Weiterlesen

„Wir sind dabei“: Branchenverbände stärken BAU 2021 den Rücken

Alle schlechten Nachrichten zum Trotz: Die Weltleitmesse BAU steht rund ein halbes Jahr vor Messebeginn gut da, auch wenn vorrangig deutsche...

Weiterlesen

Panasonic Wärmepumpen: BAFA-Förderung für ein breites Leistungsspektrum

Panasonic, einer der größten Wärmepumpenhersteller weltweit, kann ab sofort die Förderfähigkeit seines aktuellen Sortiments gemäß den Vorgaben der...

Weiterlesen