Novoferm.de mit neuem Auftritt

Mobil, modern - mit neuem Fokus auf Industrie- und Privatkunden

Foto: Novoferm

Werth, im Januar 2017. Die wachsende Bedeutung der Informationstechnologien quer durch alle Branchen spiegelt sich zunehmend auch im Kommunikationsverhalten der Bauindustrie wieder. Waren die Internetseiten der Branche lange vor allem Schaufenster für Produkte und Dienstleistungen, so rücken nun direkte Ansprache und Dialog mit den Kunden in den Mittelpunkt. Beispielhaft dafür ist der völlig neu konzipierte Internetauftritt von Novoferm als einem der führenden europäischen Systemanbieter von Türen, Toren, Zargen und Antrieben in Europa. Ob Gestaltung, Struktur, Navigation, Inhalte oder Technologie, alle Bausteine der Ende 2016 freigeschalteten Seite www.novoferm.de sind auf Erwartungen und Nutzerverhalten der verschiedenen Kundengruppen ausgerichtet. Dabei hat Novoferm erstmals einen besonderen Fokus auf die Direktansprache von Endkunden gelegt: Private wie industrielle Endkunden werden in eigenen Bereichen „bedient“.

Die konsequente Kundenorientierung spiegelt sich schon in der neuen Kopfleiste wieder, die direkt unter den Standardkategorien Suche, Presse, Wir über uns, Kontakt und FAQ platziert ist: Die privaten wie die industriellen Endkunden finden hier an prominenter, unübersehbarer Stelle den Einstieg in „ihre“ Novoferm-Welt. Die Fachkunden werden natürlich weiterhin mit spezifischen Informationen versorgt, und auch hier hat Novoferm für mehr Zielgruppenorientierung und Übersichtlichkeit gesorgt: Die auf Händler, Verarbeiter und Architekten zugeschnittenen Informationen  werden in drei eigenen Portalen angeboten. Daneben gibt es den direkten Zugang zur Gesamtproduktübersicht und einen Menüpunkt mit allen aktuellen Aktionen sowie den direkten Zugang zu Ansprechpartnern und schriftlichem Informationsmaterialien.

Die für industrielle und private Endkunden neu eingerichteten Bereiche stehen für die strategische Ausweitung des Kommunikationskonzepts von Novoferm. Trotz der weiterhin großen Bedeutung von Handel und Handwerk bei Kaufentscheidungen gewinnt die selbständige Informationsbeschaffung bei den Herstellern für Kunden des Internetzeitalters stetig an Bedeutung. Mit dem neuen Internetangebot trägt Novoferm daher dem Informationsbedürfnis der jeweiligen Kundengruppe Rechnung - wobei die Informationen zielgruppengerecht aufbereitet, zusammengestellt und auch im Detail mit wenigen Klicks abrufbar sind.

Für das Beispiel private Endkunden bedeutet das: Neben einem Bereich, in dem Gesamtlösungen für Ein- und Mehrfamilienhäuser vorgestellt werden, gibt es einen weiteren mit direktem Zugang zu den einzelnen Produktkategorien. Der Bereich Lösungen ist dabei sowohl für Privat- wie für industrielle Kunden mit einem nützlichen technischem Highlight ausgestattet: Mehrere interaktive 3-D-Anwendungen zeigen, wo welche Produkte von Novoferm bei den verschiedenen Objekten zum Einsatz kommen.

Neu ist ein Menüpunkt, über den die Kunden im Dialog Schritt für Schritt und bedarfsgerecht zu den für sie hinsichtlich Funktion, Design und Preis passenden Produkten geleitet werden; außerdem werden hier Spezialthemen wie z.B. APP-Steuerung oder Beleuchtungen aufgegriffen. Über den Menüpunkt „Kontakt und Service“ können die Besucher schließlich nicht nur Informationsmaterialien von novoferm.de bestellen, sie können auch direkt Kontakt mit den Novoferm Vertriebs-und Produktexperten oder den Vertriebspartnern des Unternehmens aufnehmen.

Weil das Internet den einfachen und schnellen Kontakt ermöglichen soll, finden die Kunden auf jeder produktbezogenen Seite unübersehbar die Frage „Haben wir Ihr Interesse geweckt“ mit Verlinkungen zu verschiedenen Informationsangeboten. Zudem begnügt sich Novoferm nicht mit der Präsentation von Leistungsversprechen und Produktabbildungen: Zu allen Produkten finden die Besucher der Seiten umfangreiche Bildergalerien. Dort sind nicht einfach die unterschiedlichen Produktvariationen zu besichtigen, sondern es wird durch hochwertige Fotos dokumentiert, wo und wie diese Produkte eingesetzt werden. Novoferm hat den Relaunch genutzt, um die Seiten auch gestalterisch „aufzuräumen“ und auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Die Gestaltungslinie des neuen Auftritts überzeugt durch modernes, klares Design und ist grafisch klar strukturiert. Mehrere, größere und zum Teil dynamisch wechselnde Bilder sowie offene Weißräume verleihen dem Internetauftritt einen großzügigen und ruhigen Eindruck. Außerdem wird die visuelle Orientierung erleichtert, weil Informationsbereiche statt wie bisher nebeneinander nun seitenbreit untereinander angeordnet und durch einfaches Scrollen aufgerufen werden können.

Das gestalterische Konzept geht dabei Hand in Hand mit den Navigationsoptionen. Beide zusammen erfüllen drei Vorgaben: Jeder Kunde bzw. Interessent kann mit einem Blick erkennen, wo seine Interessen bedient werden z.B. lässt sich per Mausklick eine Inhaltsübersicht aufrufen. Dazu ist der Wechsel zwischen den Seiten schnell, einfach und auf unterschiedlichen Wegen möglich.

Nicht zuletzt ist novoferm.de technologisch wie gestalterisch optimiert für die immer wichtiger werdende mobile Nutzung. Statt vieler verschachtelter Ebenen mit langen, mobil eher schwer zu lesenden Textstrecken präsentiert die Seite alle Inhalte klar gegliedert und überschaubar; aussagefähige Bilder erleichtern den Einstieg in die jeweils tiefere Informationsebene. Damit Bildmotive und Textbeiträge auch von jedem Nutzer mühelos betrachtet werden können, werden alle Inhalte für alle mobilen Endgeräte aufbereitet und so skaliert, dass sie auf jedem Monitor eines Endgeräts in der optimalen Größe erscheinen.

Mit dem neuen Internetauftritt hat Novoferm drei Ziele erreicht: Formal überzeugt Novoferm nun mit einem modernen, eleganten Design, das die ästhetische wie technologische Entwicklung widerspiegelt und durch eine einfache, nutzerorientierte Navigation besticht. Strukturell sorgen Gliederung und Hierarchisierung für eine neue Übersichtlichkeit des stark gewachsenen und weiter wachsenden Produkt- und Lösungsangebots von Novoferm. Hinsichtlich Ausrichtung und Ansprache schließlich positioniert sich Novoferm entsprechend des veränderten Markt- und Kundenverhaltens: Durch die deutlich erweiterte und intensivierte Ansprache von privaten und industriellen Endkunden wird der direkte Dialog mit den Endkunden in den Mittelpunkt gerückt – und nebenbei dokumentiert, wie groß der Beitrag von Novoferm für die Gestaltung der Alltags- und Arbeitswelten dieser Kundengruppen ist.

Als eines der in Europa führenden Unternehmen hat Novoferm bei dem Relaunch natürlich auch weitere nationale Märkte im Blick. Deshalb wurde der neue Internetauftritt prinzipiell auch auf die Seiten der dort aktiven Unternehmen der Novoferm-Familie übertragen. In einer ersten Phase wurden die Seiten in Österreich, der Schweiz, Dänemark, Tschechien, Rumänien, Griechenland und Belgien umgestellt; in der zweiten Phase die Internetseiten der Niederlande, Italien, Polen und Bulgarien. 

Anzeige

Qualität, auf die Sie bauen können

Dämmstoff für klimaschonendes Bauen

Mit Ravago Building Solutions und RAVATHERMTM XPS zu höchster Energieeffizienz bei anspruchsvollen Bauprojekten. Vom Perimeter- und Gründungsplattenbereich bis hin zu hochleistungsfähigen Umkehrdach-Dämmungssystem: Auch unter anspruchsvollsten Bedingungen – und das dauerhaft.

Beste Dämmleistung, schonend für die Umwelt

Die hohe Qualität von RAVATHERMTM XPS Produkten bestätigt auch das Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V. (FIW) in München mit dem Q-Label. Das macht für Architekten und Planer die Auswahl der besten Produkte für ihre Bauprojekte noch einfacher.

Beste Beratung für höchste Dämmleistung

Mit der Expertise und Erfahrung aus mehr als 30 Jahren Praxis, unterstützt Ravago Building Solutions Planer und Architekten dabei, mit den XPS Produkten RAVATHERMTM die perfekte Lösung für ihr Bauprojekt zu finden. Individuelle Dämmlösungen – genau passend zu Ihren Anforderungen.

Anzeige

Karriere im Berufsfeld Brandschutz – jetzt weiterbilden!

Vorbeugender Brandschutz

Erstellen Sie schutzzielorientierte Brandschutzkonzepte und vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in den gesetzlichen und normativen Regelungen.

Brandschutznachweise erstellen

Gebäudetechnischer Brandschutz

Lernen Sie technische Brandschutzmaßnahmen regelkonform zu planen und sinnvoll mit baulichen Maßnahmen zu koppeln.

Brandschutz in Gebäude- und Anlagentechnik

Bauüberwachung Brandschutz

Begleiten und überwachen Sie die Umsetzung der Brandschutzkonzepte in der Praxis, erkennen Sie frühzeitig Abweichungen und Mängel.

Fachbauleitung und Objektüberwachung Brandschutz

Anzeige

Schöck Tronsole® Typ P: Stark im Schallschutz

Hohe Tragfähigkeit für mehr Sicherheit

Die neue Tronsole® Typ P besteht aus drei Elementen – Wandelement, Tragelement und Podesthülse. Sie verfügt über eine bauaufsichtliche Zulassung und kann Traglasten bis 65 kN aufnehmen. Bei höher auftretenden Lasten sind durch paarweise Anordnung bis 90 kN möglich.

Mehr erfahren...

Individuelle Treppenhausarchitektur

Aufgrund der geringen Einbauhöhe der Tronsole® Typ P sind filigrane Podeste bereits ab einer Dicke von lediglich 18 cm realisierbar – wahlweise in Sichtbeton. Fugenausbildungen von 15 bis 50 mm sind ebenfalls möglich, sodass auch eine umlaufende Luftfuge umgesetzt werden kann.

Mehr erfahren...

Wirtschaftlich durch optimierten Bauablauf

Mit der Tronsole® Typ P von Schöck lassen sich filigrane Fertigteilpodeste ganz einfach in das bestehende Treppenhaus einbauen und direkt begehen. Das nach DIN 7396 geprüfte Trittschalldämmelement trägt zuverlässig und erfüllt die höchste Schallschutzstufe III nach VDI 4100.

Mehr erfahren...

Jederzeit aktuelles Zahlenmaterial

Effizienz und Effektivität sind für Düplan planende & beratende Ingenieurgesellschaft mbH essenziell, um die Projekte wirtschaftlich optimal...

Weiterlesen

Open BIM statt Insellösungen

Planungsbüros sehen sich bei der Gründung und im Wachstum vielerlei Herausforderungen gegenüber: Aufträge akquirieren, an Wettbewerben teilnehmen,...

Weiterlesen

Schal- und Bewehrungsplanung hoch drei

Aufgrund einer zunehmenden Nachfrage nach einer bauteilorientierten Planung ist die IBC Ingenieurbau-Consult GmbH kürzlich auf die BIM-fähige...

Weiterlesen

Die Pandemie verändert den Ingenieurmarkt

Das Jahr 2020 wird weltweit in Erinnerung bleiben. Große Herausforderungen müssen durch die Covid-19-Pandemie gemeistert werden und die weitere...

Weiterlesen

Das neue Bahnhofsgebäude in Karlsbad

Das Karlsbader Bahnhofsgebäude in der Tschechischen Republik ist eine organisch geformte Stahlkonstruktion, die aus drei miteinander verbundenen...

Weiterlesen

Störungsfreie Fahrt für Münchner Tram

Die Stadtwerke München (SWM) und die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) investieren in den Ausbau und Erhalt des Münchner Trambahnnetzes. Die...

Weiterlesen

Mit Raketentechnik gegen das Corona-Virus

Die Fenster weit aufmachen und lüften – das ist eine der Maßnahmen, mit der das Corona-Virus in Klassenzimmern und anderen Räumen in Schach gehalten...

Weiterlesen

Allplan 2021-1 mit neuen Funktionen für Durchbruchsplanung, Bewehrung, Brücken und für die offene Datenmanagement-Plattform

Allplan, globaler Anbieter von BIM-Lösungen für die AEC-Industrie, hat aktuell ein Service-Release von Allplan 2021 vorgestellt. Die jüngste Version...

Weiterlesen

Sonnenstrom aus der Gebäudehülle

Das Buch richtet sich an B2B-Zielgruppen, die Dächer und Fassaden für Solarstrom nutzen wollen – im Neubau und in der Bestandssanierung.

Weiterlesen