30 Jahre Ingenieurbüro Axel C. Rahn

Pioniere der Bauphysik

Bild: Axel C. Rahn

1986 – Aufbruchstimmung, Mut und Risikobereitschaft, so lassen sich in etwa die Wurzeln beschreiben, die zur Gründung des Ingenieurbüros Axel C. Rahn, aus dem dann die heutige „Ingenieurbüro Axel C. Rahn GmbH Die Bauphysiker.“ wurde, führten. Das war vor genau drei Jahrzehnten.

Was als „Ein-Mann-Unternehmen“ seinen Auftakt nahm, empfiehlt sich heute mit einem Team von insgesamt 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Zudem werden Jugendliche in den Berufen „Kauffrau/-mann für Büromanagement“ und „Fachinformatiker/in“ ausgebildet. In den Jahren nach 1986 war das Team von Bauphysikern und Sachverständigen schnell gewachsen und mit ihnen auch die beruflichen Herausforderungen. Mit Projekten wie beispielsweise dem Shell-Haus, der Alten Nationalgalerie, dem Bundeskanzleramt, dem Zoofenster, dem Olympiastadion, dem Schloss Charlottenburg, der Staatsbibliothek Unter den Linden und dem Auswärtigen Amt Berlin, sowie einer Vielzahl von Wohn-, Geschäfts-, und Schulbauten legte das Team kontinuierlich zahlreiche Referenzen ab. Wenngleich der Fokus oftmals auf Berlin gerichtet war, wurden ebenfalls Projekte wie die Deichtorhallen in Hamburg, die indische Antarktisstation, das Galileo Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen, der Neubau des Biomedizinischen Forschungszentrums der Universität Gießen oder das envihab der DLR in Köln abgeschlossen.

2003 erfolgte die Umwandlung von der Personengesellschaft in eine Kapitalgesellschaft als logischer Schritt der Fortentwicklung. Zum Führungsteam gehören heute als Geschäftsführer Prof. Dipl.-Ing. Axel C. Rahn, als Prokurist Dipl.-Ing. Michael Müller und die Diplomingenieure Ilka Leben, Matthias Friedrich und Thomas Riemenschneider als Büroleiter – die zum Teil seit über 25 Jahren zusammenarbeiten. Nach dem Umzug in ein größeres Büro in der Berliner Lützowstraße werden die Projekte mit gleichem Engagement und Energie umgesetzt, dennoch geht die Blickrichtung jetzt zur nächsten Generation: „Wir möchten kontinuierlich unsere Nachwuchskräfte stärker in die Unternehmensentwicklung einbinden“, erklärt Rahn.

Mit dem beruflichen Engagement stehen daneben insbesondere für Prof. Axel C. Rahn auch berufspolitische Themen im Blickpunkt: „Es ist mir wichtig, auch auf diesem Wege etwas zu Bauqualität, Nachhaltigkeit und Sicherung des Berufsstands beizutragen.“ Der 59-Jährige ist seit 1993 Mitglied der Vertreterversammlung der Baukammer Berlin und seit 1997 ehrenamtlicher Richter am Landesberufsgericht. Seit 2003 zeichnet er als Herausgeber der Zeitschrift architektur+bauphysik verantwortlich und agiert seit 2009 als Vorsitzender des Bundesverbandes Feuchte und Altbausanierung.

 

Anzeige

 

Fachplanung: Leistungsfähige Erfahrung und ein überzeugendes Leistungsangebot

Analyse, Beratung und Konzeption:  Die Remmers Fachplanung steht für eine starke Verbindung aus Beratung und Konzeption auf dem stabilen Fundament höchster Produktkompetenz. Diese Kombination ist einzigartig am Markt und macht eine objektspezifische Beratung in höchster Qualität erst möglich.

Hochqualifizierte Experten unterstützen mit höchster Kompetenz bei Bauprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten. Diese reichen von Industrie-, Wirtschafts- und Parkhausbauten über Abwasser- und Kanalisationsbauwerken bis hin zur Baudenkmalpflege. Individuelle Leistungen für individuelle Märkte

Weitere Infos, das remmers conulting concept und Systembroschüren gibt es hier!


Software „Brandschutzordnung 2020“

Die Software „Brandschutzordnung 2020“ unterstützt Sicherheitsfachkräfte oder Brandschutzbeauftragte von Unternehmen, Geschäftsführer oder...

Weiterlesen

Boden für Flucht- und Rettungswege

Bodenbeschichtungen für Flucht- und Rettungswege müssen in der Regel die Baustoffklasse „nicht brennbar“ erfüllen und rutschhemmend sein, zudem...

Weiterlesen

Qualitätsmanagement in der Gebäudetechnik

Die Komplexität der technischen Systeme in Gebäuden, insbesondere der Gebäudeautomatisierung, hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Dies...

Weiterlesen

Ansaugrauchmelder für extreme Anwendungen

Ansaugrauchmelder sind besonders empfindlich und detektieren Brände frühestmöglich. Mit dem speziellen „Heavy Duty“-Sortiment von Securiton...

Weiterlesen

Emissionsfreie und wirksame Fassadenreinigung

„Frische“ Luft ist für historische Fassaden weltweit gefährlich. Denn über die Jahre hinweg belastet die Luft diese mit Schwermetallen, Staub- und...

Weiterlesen

Brandschutz in Büro- und Verwaltungsgebäuden

Welche Anforderungen müssen bei der Planung von Büro- und Verwaltungsgebäuden erfüllt werden? Anhand von Praxisbeispielen werden die häufigsten und...

Weiterlesen

Bauen im Bestand

Altbau, Umbau, energetische Sanierung und Umnutzung sind die Bauaufgaben der kommenden Jahre. Die Fachzeitschrift B+B "Bauen im Bestand" bietet...

Weiterlesen

Agil und effizient Bauprojekte in Corona-Zeiten managen

Mit dem Projektmanagement-Tool tick@time können Bauingenieure und Architekten auch in schwierigen Corona Zeiten die Bauplanungs-Effizienz maximieren....

Weiterlesen

Denkmal und Energie 2020

In zahlreichen Beiträgen namhafter Autoren aus Wissenschaft und Praxis werden aktuelle Fragestellungen rund um das Themengebiet Denkmal und Energie...

Weiterlesen