Baustoffe und Bausysteme – Beton

Neues aus der Normung

Der Dezember 2015 war innerhalb des wichtigen Themenschwerpunktes Beton ein produktiver Monat hinsichtlich der Normung.
In der Aktualisierung der DIN 20000-404:2015-12 Anwendung von Bauprodukten in Bauwerken – Teil 404: Regeln für die Verwendung von Porenbetonsteinen nach DIN EN 771-4:2011-07 ist geregelt, wie die Angaben aus der CE-Kennzeichnung in Bezug auf die technischen Regeln für die Planung, Bemessung und Konstruktion von baulichen Anlagen und ihren Teilen zu verwenden sind. Sie enthält Umrechnungsregeln, mit denen aus den deklarierten Werten der harmonisierten europäischen Produktnorm die für die Anwendung in Deutschland geltenden Bemessungswerte berechnet werden, und trifft Regelungen für die Zuordnung oder Einstufung deklarierter Werte in Stufen und Klassen ,die für die Anwendung zu beachten sind.
Mit der Änderung der DIN EN 12390-2/A20:2015-12 Prüfung von Festbeton – Teil 2: Herstellung und Lagerung von Probekörpern für Festigkeitsprüfungen; Änderung A20 soll der nationale Anhang von DIN EN 12390-2 ersetzt werden.
Diese Änderung der DIN EN 12390-2 enthält den geänderten nationalen Anhang zur DIN EN 12390-2:2009-08 und DIN EN 12390-2 Berichtigung 1:2012-02.
Obwohl der nationale Anhang nur teilweise geändert und ergänzt wurde, hat der Arbeitsausschuss NA 005-07-05 AA „Prüfverfahren für Beton“ sich für den vollständigen Ersatz des nationalen Anhangs entschieden, um Handhabbarkeit und Lesbarkeit zu verbessern. Die vorliegende Änderung basiert auf der Erkenntnis, dass die bisherige Regelung für die Lagerung von Probekörpern im Klima raum unabhängig vom Prüfalter, also die Entnahme aus dem Wasserbad nach sieben Tagen, für Betone mit einem Prüfalter von mehr als 28 Tagen nicht praxisgerecht ist.
Eine interessante Neuerscheinung aus der Normung, insbesondere in Bezug auf die Bauproduktenverordnung, ist der europäische Norm-Entwurf DIN EN 12602:2015-12 Vorgefertigte bewehrte Bauteile aus dampfgehärtetem Porenbeton. Er gilt für vorgefertigte bewehrte Bauteile aus dampfgehärtetem Porenbeton, die für die Verwendung in Gebäuden vorgesehen sind.
Der Norm-Entwurf betrifft tragende Bauglieder:

  • tragende Wandbauteile;
  • Bauteile für Stützwände;
  • Dachbauteile;
  • Deckenbauteile;
  • stabförmige Bauteile (Balken und Pfeiler);

zum anderen nicht tragende Bauglieder:

  • nicht tragende Wandbauteile(Trennwände);
  • Bauteile für Verkleidungen (ohne Befestigungsmittel), die zur Befestigung an den Außenfassaden von Gebäuden bestimmt sind;
  • kleine kastenförmige Hohlquerschnitte, die zur Herstellung von Kanälen zur Aufnahme von Versorgungsleitungen dienen;
  • Bauteile für Lärmschutzwände.

Der Entwurf befasst sich nicht mit:

  • Anwendungsregeln für Bauteilein Bauwerken;
  • Fugen (außer ihres Tragwiderstands und der Unversehrtheit E bezüglich des Feuerwiderstands);
  • Befestigungsmitteln;
  • der Oberflächenausbildung bei Außenbauteilen, wie zum Beispiel eine Verfliesung.

Je nach Art und vorgesehenem Verwendungszweck der Bauglieder, für welche die Bauteile eingesetzt werden, können die Bauteile– zusätzlich zu ihrer tragenden und Raum abschließenden Funktion – für Zwecke des Brandschutzes, der Schalldämmung und der Wärmedämmung verwendet werden. Bauteile nach diesem Norm-Entwurf sind nur für den Einsatz unter vorwiegend ruhenden Lasten bestimmt, sofern nicht in den diesbezüglichen Abschnitten dieses europäischen Norm-Entwurfs besondere Maßnahmen vorgesehen werden. Der Ausdruck „bewehrt“ schließt Bewehrung für tragende und nicht tragende Zwecke ein.

Gegenüber DIN EN 12602:2013-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Anpassung des Abschnitts 6 an die Bauproduktenverordnung;
b) Aufnahme eines neuen informativen Anhangs H;
c) Anpassung des Anhangs ZA an die Bauproduktenverordnung.

Die DIN EN 12390/A20 wie auch mehr als 230 weitere Normen sind mit dem nächsten vierteljährlichen Update im Onlinedienst www.betonbau-normen.de enthalten. Weitere Informationen finden Sie auch im Beuth Webshop unter www.beuth.de .

Anzeige

Qualität, auf die Sie bauen können

Dämmstoff für klimaschonendes Bauen

Mit Ravago Building Solutions und RAVATHERMTM XPS zu höchster Energieeffizienz bei anspruchsvollen Bauprojekten. Vom Perimeter- und Gründungsplattenbereich bis hin zu hochleistungsfähigen Umkehrdach-Dämmungssystem: Auch unter anspruchsvollsten Bedingungen – und das dauerhaft.

Beste Dämmleistung, schonend für die Umwelt

Die hohe Qualität von RAVATHERMTM XPS Produkten bestätigt auch das Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V. (FIW) in München mit dem Q-Label. Das macht für Architekten und Planer die Auswahl der besten Produkte für ihre Bauprojekte noch einfacher.

Beste Beratung für höchste Dämmleistung

Mit der Expertise und Erfahrung aus mehr als 30 Jahren Praxis, unterstützt Ravago Building Solutions Planer und Architekten dabei, mit den XPS Produkten RAVATHERMTM die perfekte Lösung für ihr Bauprojekt zu finden. Individuelle Dämmlösungen – genau passend zu Ihren Anforderungen.

Anzeige

Karriere im Berufsfeld Brandschutz – jetzt weiterbilden!

Vorbeugender Brandschutz

Erstellen Sie schutzzielorientierte Brandschutzkonzepte und vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in den gesetzlichen und normativen Regelungen.

Brandschutznachweise erstellen

Gebäudetechnischer Brandschutz

Lernen Sie technische Brandschutzmaßnahmen regelkonform zu planen und sinnvoll mit baulichen Maßnahmen zu koppeln.

Brandschutz in Gebäude- und Anlagentechnik

Bauüberwachung Brandschutz

Begleiten und überwachen Sie die Umsetzung der Brandschutzkonzepte in der Praxis, erkennen Sie frühzeitig Abweichungen und Mängel.

Fachbauleitung und Objektüberwachung Brandschutz

Anzeige

Schöck Tronsole® Typ P: Stark im Schallschutz

Hohe Tragfähigkeit für mehr Sicherheit

Die neue Tronsole® Typ P besteht aus drei Elementen – Wandelement, Tragelement und Podesthülse. Sie verfügt über eine bauaufsichtliche Zulassung und kann Traglasten bis 65 kN aufnehmen. Bei höher auftretenden Lasten sind durch paarweise Anordnung bis 90 kN möglich.

Mehr erfahren...

Individuelle Treppenhausarchitektur

Aufgrund der geringen Einbauhöhe der Tronsole® Typ P sind filigrane Podeste bereits ab einer Dicke von lediglich 18 cm realisierbar – wahlweise in Sichtbeton. Fugenausbildungen von 15 bis 50 mm sind ebenfalls möglich, sodass auch eine umlaufende Luftfuge umgesetzt werden kann.

Mehr erfahren...

Wirtschaftlich durch optimierten Bauablauf

Mit der Tronsole® Typ P von Schöck lassen sich filigrane Fertigteilpodeste ganz einfach in das bestehende Treppenhaus einbauen und direkt begehen. Das nach DIN 7396 geprüfte Trittschalldämmelement trägt zuverlässig und erfüllt die höchste Schallschutzstufe III nach VDI 4100.

Mehr erfahren...

Jederzeit aktuelles Zahlenmaterial

Effizienz und Effektivität sind für Düplan planende & beratende Ingenieurgesellschaft mbH essenziell, um die Projekte wirtschaftlich optimal...

Weiterlesen

Open BIM statt Insellösungen

Planungsbüros sehen sich bei der Gründung und im Wachstum vielerlei Herausforderungen gegenüber: Aufträge akquirieren, an Wettbewerben teilnehmen,...

Weiterlesen

Schal- und Bewehrungsplanung hoch drei

Aufgrund einer zunehmenden Nachfrage nach einer bauteilorientierten Planung ist die IBC Ingenieurbau-Consult GmbH kürzlich auf die BIM-fähige...

Weiterlesen

Die Pandemie verändert den Ingenieurmarkt

Das Jahr 2020 wird weltweit in Erinnerung bleiben. Große Herausforderungen müssen durch die Covid-19-Pandemie gemeistert werden und die weitere...

Weiterlesen

Das neue Bahnhofsgebäude in Karlsbad

Das Karlsbader Bahnhofsgebäude in der Tschechischen Republik ist eine organisch geformte Stahlkonstruktion, die aus drei miteinander verbundenen...

Weiterlesen

Störungsfreie Fahrt für Münchner Tram

Die Stadtwerke München (SWM) und die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) investieren in den Ausbau und Erhalt des Münchner Trambahnnetzes. Die...

Weiterlesen

Mit Raketentechnik gegen das Corona-Virus

Die Fenster weit aufmachen und lüften – das ist eine der Maßnahmen, mit der das Corona-Virus in Klassenzimmern und anderen Räumen in Schach gehalten...

Weiterlesen

Allplan 2021-1 mit neuen Funktionen für Durchbruchsplanung, Bewehrung, Brücken und für die offene Datenmanagement-Plattform

Allplan, globaler Anbieter von BIM-Lösungen für die AEC-Industrie, hat aktuell ein Service-Release von Allplan 2021 vorgestellt. Die jüngste Version...

Weiterlesen

Sonnenstrom aus der Gebäudehülle

Das Buch richtet sich an B2B-Zielgruppen, die Dächer und Fassaden für Solarstrom nutzen wollen – im Neubau und in der Bestandssanierung.

Weiterlesen