Schnelligkeit ist keine Hexerei

Velosit

Foto: Velosit

Das Unternehmen Velosit aus dem nordrheinwestfälschen Horn-Bad Meinberg stellt auf Basis einer speziellen Bindemitteltechnologie zementbasierte Mörtel, Abdichtungen und selbstverlaufende Spachtelmassen her. Die Anwendung verkürzt die Verarbeitungszeit und beschleunigt die Festigkeitsentwicklung. Entscheidend für den Bauablauf sind die ersten Arbeitsschritte, vor allem die Untergrundvorbereitung. Es macht wenig Sinn, eine neue Schnellbauschlämme zu entwickeln, die nach 30 Minuten früher belegbar ist, wenn der Ausgleichsmörtel darunter erst einen oder mehrere Tage aushärten muss. Der Verarbeiter sollte stets in möglichst kurzer Zeit zum letzten Schritt des Systemaufbaus gelangen. Das Ziel der Produkte von Velosit ist es, noch am gleichen Tag die Endbeschichtung aufzubringen.
Anstelle einer mehrtägigen Wartezeit wird zum Beispiel bei mineralischen Industriebodenbeschichtungen bereits nach drei bis vier Stunden eine Festigkeit von 20N/mm2 ( bei Verwendung von Velosit SL 503) erreicht. Der Belag ist damit sogar mit Gabelstaplern befahrbar. Die Feuchtegrundierung Velosit PR303 hingegen ist ein geeigneter Unterbau für mineralische Epoxydharz- oder Polyurethanendbeschichtungen. Das System reduziert die Ausfallzeit auf zwei Tage anstelle der bisher üblichen Woche. Eine Alternative für geringe Belastungen ist die feste Verlaufsmasse Velosit SL 502. Hier kann schon während der Bauphase die Fläche genutzt werden – ohne aufwendige Reaktionsharzsysteme.

www.velosit.de

 

Anzeige

Neuer Wärmebrückenkatalog 5.0 der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel e.V.

Ab sofort stellt die Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel e. V. den neu überarbeiteten Ziegel Wärmebrückenkatalog 5.0 kostenfrei zur Verfügung. Damit haben...

Weiterlesen

Mit BIM-Modellen zum perfekt geplanten Parksystem

Die KLAUS Multiparking GmbH bietet ab sofort auch 3D-Modelle ihrer Parksysteme für die Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) an. Die...

Weiterlesen

Vectorworks 2020 auf der digitalBAU: Entwerfen, Planen und Ausführen durchgängig in einer BIM-Software

Auf der digitalBAU präsentiert ComputerWorks die aktuelle Version der BIM-Software Vectorworks Architektur 2020. Das Programm bietet eine ganze Reihe...

Weiterlesen

Innovationen für die digitalBAU – CAD-Software von TENADO

TENADO feiert das Innovationsjahr 2020 und präsentiert vom 11. bis 13. Februar 2020 auf der digitalBAU in Köln intelligente Neuheiten und clevere...

Weiterlesen

Fensterbau Frontale 2020: Alukon zeigt Neuheiten und Weiterentwicklungen im Sonnenschutz

Vom 18. bis 21. März 2020 können sich Besucher der "Fensterbau Frontale" auf dem Alukon-Stand zu Neuheiten und Weiterentwicklungen im Bereich...

Weiterlesen

Lüftungssysteme von Renson in der Großstadt

Zentral, gesund und komfortabel wohnen, das wünschen sich viele Großstädter. Gute Luft, erholsame Ruhe und ein gesunder Schlaf sind aber in einer...

Weiterlesen

Ratgeber energiesparendes Bauen und Sanieren Neutrale Informationen für mehr Energieeffizienz

Dieses Buch ist ein kompetenter Ratgeber, der dem Leser produktneutrale, unabhängige Informationen an die Hand gibt, um bei seinem Bauvorhaben in...

Weiterlesen

Der BIM-Manager: Praktische Anleitung für das BIM-Projektmanagement

Der BIM-Manager beinhaltet, was der Anwender in der Praxis wissen muss: Begriffe, Methoden, Technologien, Projektanforderungen und...

Weiterlesen

EVEBI – Software für Energieberatung und -planung

Das Modul "EVEBI – Baubegleitung" von ENVISYS ermöglicht eine umfassende Dokumentation aller mit der Baubegleitung verbundenen Vorgänge. So können...

Weiterlesen