InfraTech-Innovationspreis 2016

Die drei Nominierten stehen fest

Quelle: Ahoy Rotterdam

Im Januar 2016 wird erstmals InfraTech-Innovationspreis in Deutschland verliehen. 13 Unternehmen hatten sich mit zukunftsweisenden Projekten beteiligt. Die hochkarätig besetzte Fachjury hat nun die drei Nominierten bekanntgegeben.

Nominiert sind

  • die „Quick Pig Station“ der Reinert-Ritz GmbH - ein kompaktes System zum Molchen von Rohrleitungen, das ohne teure Einbauschächte auskommt,
  • die „ecopolytec“-Versickerungskästen der Langmatz GmbH,
  • die vorwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen sowie Akkustampfer von Wacker Neuson SE, die kabelloses und emissionsfreies Arbeiten ermöglichen.

Die Preisverleihung findet zum Auftakt der Infrastrukturmesse InfraTech am 13. Januar 2016 in der Messe Essen statt. Michael Groschek, Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen wird den Gewinner auszeichnen. Ziel des mit 2.000 Euro dotierten InfraTech-Innovationspreises ist die Förderung, Würdigung und Präsentation zukunftsfähiger Entwicklungen aus dem Bereich der Infrastruktur.

Fachjury benennt drei Nominierte
Die mit Experten aus Verbänden, Forschung, Instituten und Kammern hochkarätig besetzte Fachjury wird die Einsendungen in Hinsicht auf ihren innovativen Charakter und den Mehrwert für die Infrastruktur-Branche bewerten.

Die Jury-Mitglieder sind Dipl.-Ing. Joachim Selzer, Vorsitzender des Straßen- und Tiefbau-Verbandes Nordrhein-Westfalen und Geschäftsführender Gesellschafter JS Infrabau, Dominik Twer, M.Sc. Lehrstuhl für Verkehrswegebau an der Ruhr Uni Bochum, Dipl.-Wirt.-Ing. Anne Lehan, Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Dipl.-Ing Ernst Herbstreit, Vorstandmitglied der Architektenkammer NRW und Landschaftsarchitekt sowie Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Sissis Kamarianakis, IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur GmbH.

Über die InfraTech
Unter dem Motto „Bausteine der Erneuerung“ findet vom 13. bis 15. Januar 2016 die zweite Ausgabe der InfraTech in der Messe Essen statt. Bei der Auftaktmesse im Januar 2014 informierten sich fast 6.000 Besucher bei 165 Ausstellern über Neuheiten und Branchen-Trends. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde die Ausstellungsfläche für 2016 auf mehr als 8.000 m² erweitert. Hinter dem erfolgreichen Messe-Konzept steht der Veranstalter Ahoy Rotterdam, der die größte und bedeutendste Infrastruktur-Messe der Niederlande seit 1996 ausrichtet. Auch der InfraTech Innovationspreis ist in den Niederlanden lange etabliert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.infratech.de

Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

BAU ONLINE gibt Orientierung in bewegter Zeit

Intensives B2B-Networking und vielfältige Markteinblicke – das Angebot der BAU ONLINE erwies sich als wichtiger Ankerpunkt für die Baubranche in...

Weiterlesen

Neue Perspektiven in der Krise

Die Corona-Pandemie wirkt sich stark auf das Leben in den Städten aus. Ob Hygiene- und Abstandsregeln oder temporär geschlossene Geschäfte,...

Weiterlesen

Lehm – Ökologischer Baustoff aus der Region

Viele Bauherren legen Wert auf umweltfreundliches, ökologisches Bauen. Die eingesetzten Baustoffe sollen natürlich sein, Co2-freundlich,...

Weiterlesen

Wie Warmduscher Energie sparen können

Tipps der Initiative Wärme+ für mehr Energieeffizienz im Badezimmer – Austausch veralteter Durchlauferhitzer wird noch bis Ende 2021 gefördert.

Weiterlesen

BAU ONLINE vom 13. bis 15. Januar – Programmhighlights

Es ist soweit: Am Mittwoch, 13. Januar, startet die BAU ONLINE mit mehr als 230 Ausstellern aus 28 Ländern, die über 1.300 Live-Präsentationen und...

Weiterlesen

Fraunhofer-Institut stellt Luftschleuse für Arbeitsplätze vor

Am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP wurde eine Art Luftschleuse für Menschen entwickelt, die viele Kunden an der Kasse oder an einem Schalter...

Weiterlesen

BAU ONLINE 2021 – Sonderschau der Fraunhofer-Allianz Bau

Auf der BAU ONLINE 2021 stellt die Fraunhofer-Allianz Bau mit mehreren Instituten vom 13. bis 15. Januar im Rahmen der Sonderschau »Die Krise als...

Weiterlesen

Umweltfreundlicher Fassadenschutz für Bestandsobjekte

Bei Fassadenputzen setzt Saint-Gobain Weber durchgängig auf die umweltfreundliche „AquaBalance“-Technologie zum Schutz vor Algen- und Pilzbewuchs....

Weiterlesen

"Dämmwerk 2021" – mehr Software zum GEG

Die Bauphysik- und GEG-Software „Dämmwerk 2021“ enthält bereits die Berechnungsmethoden zum neuen Gebäudeenergiegesetz und zur DIN V 18599:2018. Die...

Weiterlesen