01.05.2015 | Ausgabe 05/2015

Dezente Akzente

Sanierung und Ergänzung des Palais an der Oper in München

Johann Loher

Foto: Hörmann

Dieser Ort zeichnet sich nicht nur durch eine exponierte Lage aus, er atmet auch Geschichte: Direkt an der exklusiven Münchner Maximilianstraße und dem Max-Joseph-Platz mit der Bayerischen Staatsoper gelegen haben Hilmer & Sattler und Albrecht Architekten (München) ein ehemaliges Rokoko-Palais saniert und erweitert. Der Hof ist nun öffentlich zugänglich, es haben sich Wohnungen, Büros, Einzelhandel und Gastronomie angesiedelt – allesamt im gehobenen Sektor.

Die Vogelperspektive offenbart die Bau- und Zeitschichten: Auf dem Luftfoto blickt man in einen weitgehend entkernten Baublock, die historische Fassade legt sich wie eine dünne Schale um drei Seiten, die Westfront fehlt ganz.


 

Anzeige