01.05.2015 | Ausgabe 05/2015

Der Aufzug als Personenretter im Brandfall

Neu in der VDI-Richtlinie 6017

Thomas Lipphardt

Bild: KONE GmbH

In Deutschland kommt es mehr als 550-mal am Tag, fast 200.000-mal im Jahr zu einem Brand oder einer Explosion. 2012 kamen dabei 384 Menschen ums Leben, davon 314 in Wohngebäuden. Mehr Sicherheit würden automatische Brandmeldeanlagen schaffen. Sie ermöglichen auch, vorhandene Aufzüge zur Selbstrettung der Bewohner einzusetzen. Dafür macht die neugefasste VDI-Richtlinie den Weg frei.

Die Neufassung der VDI-Richtlinie 6017 schafft die Bedingungen dafür, Aufzüge in Wohngebäuden zur Selbstrettung der Bewohner einzusetzen. Das ist ein sinnvoller Schritt, um Menschen vor den Folgen von Haus- und Wohnungsbränden zu schützen. Noch gefährlicher als die Flammen sind dabei die Rauchgase, die den Bewohnern oft im Schlaf das Leben kosten.


 

Anzeige