12.12.2018 | Ausgabe 12/2018

Turm mit Kniff

Komplexes Stabwerk für eine offene Konstruktion

Der neue Aussichtsturm „Krähennest“ im Seepark auf dem Landesgartenschaugelände in Lahr macht seinem Namen alle Ehre. Das prägende Elementdes Turms ist das Nest aus Robinienhölzern. Dass es sich bei der Konstruktion um ein sehr einfaches Tragwerk handelt,erschließt sich dem Betrachter erst einmal nicht. / Quelle: Holzbau Baumer – Rainer Spaniel

Auf den ersten Blick sieht die Konstruktion des neuen Aussichtsturms auf dem Landesgartenschaugelände in Lahr aus, als hätte man ein paar Holzstützen willkürlich  in den Boden gesteckt. Doch das Tragwerk wirkt komplexer, als es ist. Das Entwurfsmotto lautete Einfachheit.

Pünktlich zur Eröffnung der Landesgartenschau (LGS) am 12. April 2018 in Lahr war auch der neue Besucherturm  „Krähennest“ fertig. Er symbolisiert die drei Grundthemen Naturschutz, Naturerfahrung und Erholung, nach denen die LGS mit ihren knapp 58 Hektar Gesamtfläche auf der ehemaligen Brache des Mauerfeldparks konzipiert wurde. Der Aussichtsturm nimmt mit seiner Form den Nestbau der Vögel auf. Mit einer Höhe von 17,30 m und einem Durchmesser von 5 m bzw. knapp 6,50 m, wenn man das Nest mitberücksichtigt, bietet die ungewöhnliche Holzkonstruktion einen wunderschönen Ausblick aus der Vogelperspektive. Wer die 68 Stufen zur Plattform in 13,60 m Höhe erklimmt, findet sich in einer aus Rundhölzern komponierten Nestkonstruktion wieder. Von hier aus blickt man über die Baumkronen der noch jungen Bäume und den See des Ausstellungsgeländes hinweg auf die Stadt Lahr und die umliegende Landschaft.

----

5 Seiten


Anzeige

Schöck Tronsole® Typ P: Stark im Schallschutz

Hohe Tragfähigkeit für mehr Sicherheit

Die neue Tronsole® Typ P besteht aus drei Elementen – Wandelement, Tragelement und Podesthülse. Sie verfügt über eine bauaufsichtliche Zulassung und kann Traglasten bis 65 kN aufnehmen. Bei höher auftretenden Lasten sind durch paarweise Anordnung bis 90 kN möglich.

Mehr erfahren...

Individuelle Treppenhausarchitektur

Aufgrund der geringen Einbauhöhe der Tronsole® Typ P sind filigrane Podeste bereits ab einer Dicke von lediglich 18 cm realisierbar – wahlweise in Sichtbeton. Fugenausbildungen von 15 bis 50 mm sind ebenfalls möglich, sodass auch eine umlaufende Luftfuge umgesetzt werden kann.

Mehr erfahren...

Wirtschaftlich durch optimierten Bauablauf

Mit der Tronsole® Typ P von Schöck lassen sich filigrane Fertigteilpodeste ganz einfach in das bestehende Treppenhaus einbauen und direkt begehen. Das nach DIN 7396 geprüfte Trittschalldämmelement trägt zuverlässig und erfüllt die höchste Schallschutzstufe III nach VDI 4100.

Mehr erfahren...

Anzeige

Karriere im Berufsfeld Brandschutz – jetzt weiterbilden!

Vorbeugender Brandschutz

Erstellen Sie schutzzielorientierte Brandschutzkonzepte und vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in den gesetzlichen und normativen Regelungen.

Brandschutznachweise erstellen

Gebäudetechnischer Brandschutz

Lernen Sie technische Brandschutzmaßnahmen regelkonform zu planen und sinnvoll mit baulichen Maßnahmen zu koppeln.

Brandschutz in Gebäude- und Anlagentechnik

Bauüberwachung Brandschutz

Begleiten und überwachen Sie die Umsetzung der Brandschutzkonzepte in der Praxis, erkennen Sie frühzeitig Abweichungen und Mängel.

Fachbauleitung und Objektüberwachung Brandschutz

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren