16.03.2017 | Ausgabe 03/2017

HDI INGLetter März 2017

Informationen für technisch-wissenschaftliche Berufe

  • Aktuell
    Ein Urteil des EuGH gegen die Mindestsätze der HOAI hätte keine rückwirkenden Konsequenzen
  • Basiswissen, Teil 17
    Doppelfunktion der Kostenberechnung: Eine ordnungsgemäße Kostenermittlung liegt auch im Interesse des Planers
  • Honorar
    Sind beide Eheleute Vertragspartner, wenn nur einer der beiden Ehegatten einen mündlichen Auftrag erteilt hat?
    Gemeinde muss für einen mündlich von einem unbefugten Sachbearbeiter erteilten Auftrag Wertersatz leisten
    Nach HOAI 2002 können Honorare für die örtliche Bauüberwachung nicht frei vereinbart werden
    Bundesgerichtshof begrenzt das Honorar der Planer bei Überschreitung vereinbarter Baukostenobergrenzen
  • Haftung
    Ohne vereinbarte Kostenobergrenze keine Haftung eines Planers wegen Überschreitung der Baukosten
    Die Folgen der Überschreitung einer festen Baukostenobergrenze muss der Auftraggeber darlegen und beweisen
    Kein Ergänzungshonorar für eine Mängelbeseitigungskontrolle im Rahmen der Objektüberwachung
    Mit ganzem Leistungsbild beauftragte Planer tragen Verantwortung für das ganze Bauwerk und sein Funktionieren
  • Vergabe
    Für den Ausschluss von Folgeaufträgen reichen unter neuem Recht mehrere frühere kleine Unregelmäßigkeiten aus
  • Schadenfall
    Regenwasserschäden wegen untauglicher Fensteranlage und Nichtbeachtung von Einbauregeln des Fensterherstellers
  • Büro
    Partnerschaftsgesellschaften sind nur zwischen Beratenden Ingenieuren und Architekten möglich
    Mängel an einer fehlerhaft installierten Solaranlage auf einem Stalldach verjähren nach zwei Jahren

HDI-INGLetter hier als PDF-Datei herunterladen...


Anzeige

Schöck Tronsole® Typ P: Stark im Schallschutz

Hohe Tragfähigkeit für mehr Sicherheit

Die neue Tronsole® Typ P besteht aus drei Elementen – Wandelement, Tragelement und Podesthülse. Sie verfügt über eine bauaufsichtliche Zulassung und kann Traglasten bis 65 kN aufnehmen. Bei höher auftretenden Lasten sind durch paarweise Anordnung bis 90 kN möglich.

Mehr erfahren...

Individuelle Treppenhausarchitektur

Aufgrund der geringen Einbauhöhe der Tronsole® Typ P sind filigrane Podeste bereits ab einer Dicke von lediglich 18 cm realisierbar – wahlweise in Sichtbeton. Fugenausbildungen von 15 bis 50 mm sind ebenfalls möglich, sodass auch eine umlaufende Luftfuge umgesetzt werden kann.

Mehr erfahren...

Wirtschaftlich durch optimierten Bauablauf

Mit der Tronsole® Typ P von Schöck lassen sich filigrane Fertigteilpodeste ganz einfach in das bestehende Treppenhaus einbauen und direkt begehen. Das nach DIN 7396 geprüfte Trittschalldämmelement trägt zuverlässig und erfüllt die höchste Schallschutzstufe III nach VDI 4100.

Mehr erfahren...

Anzeige

Karriere im Berufsfeld Brandschutz – jetzt weiterbilden!

Vorbeugender Brandschutz

Erstellen Sie schutzzielorientierte Brandschutzkonzepte und vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in den gesetzlichen und normativen Regelungen.

Brandschutznachweise erstellen

Gebäudetechnischer Brandschutz

Lernen Sie technische Brandschutzmaßnahmen regelkonform zu planen und sinnvoll mit baulichen Maßnahmen zu koppeln.

Brandschutz in Gebäude- und Anlagentechnik

Bauüberwachung Brandschutz

Begleiten und überwachen Sie die Umsetzung der Brandschutzkonzepte in der Praxis, erkennen Sie frühzeitig Abweichungen und Mängel.

Fachbauleitung und Objektüberwachung Brandschutz

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren