15.09.2016 | Ausgabe 09/2016

Technische Ausrüstung von Gebäuden

Photovoltaikanlagen

Bild: Kara / Fotolia

Nach wie vor ist die Installation von Photovoltaikanlagen auf Bestandsgebäuden attraktiv, obwohl die Einspeisevergütung reduziert worden ist. Ohne Zweifel müssen derartige Anlagen auch geplant, ausgeschrieben, vergeben und objektüberwacht werden. Das Tragwerk eines Bestandsgebäudes ist daraufhin zu überprüfen, ob die Photovoltaikanlage die Tragwerkslösung berührt und ggf. das Tragwerk optimiert werden muss. All diese Aufgaben sind klassische Ingenieuraufgaben, wenn der Bauherr nicht zu fertigen, im Handel vorhandenen Anlagen greift, die standardisiert auf Dachflächen zugeschnitten sind.

Die Planung einer Photovoltaikanlage auf einem Dach zur Ausrüstung eines neuen Hauses oder bestehenden Ingenieurbauwerks mit einer Eigenstromversorgungsanlage gehört zur technischen Ausrüstung des Objekts.

Umfang: 2 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren