15.09.2016 | Ausgabe 09/2016

Eine neue Methodik im innovativen Bau

Qualitätsmanagement bei Gebäuden und Anlagen

Bild: synavision GmbH

Bild: synavision GmbH

Die großen Erfolge integraler Planung in den vergangenen Jahren haben den Bau von innovativen, ressourcenschonenden Gebäuden ermöglicht. Eine Schlüsselrolle spielt hierbei die Gebäudeautomation. Aufgrund ihrer anspruchsvollen Komplexität und eines mangelhaften Qualitätsmanagements wird ihr Potenzial in der Praxis jedoch häufig nicht voll genutzt und Fehlfunktionen geraten oftmals sogar zum Ärgernis für Nutzer und Betreiber.

Das Institut für Gebäude- und Solartechnik der TU Braunschweig hat in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit der Westfälischen Hochschule und der synavision GmbH eine Methodik für ein effektives Qualitätsmanagement der Technischen Gebäudeausrüstung erprobt und seine Praxistauglichkeit nachgewiesen.

Umfang: 4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren