15.08.2016 | Ausgabe 07-08/2016

Dämmung auf dem Dachboden

Sanierung der obersten Geschossdecke

Bild: Joma

Für Wohnbaugesellschaften zählen die Sanierung und die energetische Optimierung ihrer Bestandsimmobilien zu den wichtigsten Aufgaben der kommenden Jahre. Strenge gesetzliche Vorschriften stehen dabei jedoch oft unterschiedlichem Nutzerverhalten der Mieter gegenüber. Das macht eine sichere Planung der gewünschten Einsparungspotenziale in der Praxis zuweilen schwierig.

Die Stuttgarter Süddeutsche Wohnen Gruppe (Südewo) sanierte eines ihrer Mehrfamilienhäuser aus den 1950ern in der Sonnenhalde in Ulm. Die Baumaßnahmen beinhalteten auch die Dämmung der obersten Geschossdecke. Für die 350 Quadratmeter große Geschossdeckenfläche kam der „Aqua-Top-Thermoboden“ von Joma zum Einsatz.

Umfang: 2 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren