16.06.2016 | Ausgabe 06/2016

Barrierefrei zum Honorar

Das Honorar für die Planung von Bodenindikatoren

Foto: Glaser/fotolia

Bei der Planung von Oberflächen im öffentlichen Raum spielen Bodenindikatoren insbesondere für sehbehinderte Menschen eine wichtige Rolle. Denn nicht nur Gebäude, sondern auch Frei- und Verkehrsanlagen sind heute behindertengerecht auszubilden. Doch wie erfolgt die Honorierung?

Spätestens seit der UN-Behindertenrechtskonvention 2007 sind öffentliche Gebäude, Freianlagen und Verkehrsanlagen so zu planen, dass sie barrierefrei genutzt werden können. Bei Freianlagen und Verkehrsanlagen geht es um Bodenindikatoren, wie man sie von den meisten Bahnhöfen als weiße, speziell geformte Beläge kennt.

Umfang: 3 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren