17.03.2016 | Ausgabe 03/2016

Was grundsätzlich gilt

Honorare beim Bauen im Bestand

Foto: maho/fotolia

Foto: maho/fotolia

Planen, Ausschreiben und Vergeben, aber auch die Objektüberwachung bei Bestandsobjekten sind aufwändig und risikoreich. Die Honorierung der Ingenieurleistungen hierfür ist in der HOAI 2013, anders als in der HOAI 2009, wieder den Honorarparametern und Grundsätzen der HOAI 2002 angeglichen worden.

Das erste Problem beim Bauen im Bestand ist meist die Prüfung durch den Bauherrn, ob eine Baumaßnahme überhaupt sinnvoll ist. Hierzu geschieht regelmäßig eine Bestandsaufnahme, meist verbunden mit einer Machbarkeitsstudie.


Anzeige

 

Fachplanung: Leistungsfähige Erfahrung und ein überzeugendes Leistungsangebot

Analyse, Beratung und Konzeption:  Die Remmers Fachplanung steht für eine starke Verbindung aus Beratung und Konzeption auf dem stabilen Fundament höchster Produktkompetenz. Diese Kombination ist einzigartig am Markt und macht eine objektspezifische Beratung in höchster Qualität erst möglich.

Hochqualifizierte Experten unterstützen mit höchster Kompetenz bei Bauprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten. Diese reichen von Industrie-, Wirtschafts- und Parkhausbauten über Abwasser- und Kanalisationsbauwerken bis hin zur Baudenkmalpflege. Individuelle Leistungen für individuelle Märkte

Weitere Infos, das remmers conulting concept und Systembroschüren gibt es hier!


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren