11.11.2016 | Ausgabe 11/2016

Mehr Transparenz bei Leistungsbeschreibung und Aufwandsermittlung

Angemessene Honorare für die Bauwerksprüfung nach DIN 1076

Quelle: ThomBal/fotolia

Eine gemeinsame Arbeitsgruppe des VFIB und der Ingenieurkammer Sachsen befasst sich seit November 2014 mit dem brisanten Thema einer angemessenen Honorierung für eine qualitätsgerechte Leistungserbringung bei Bauwerksprüfungen nach DIN 1076. Inzwischen liegt mit der „Empfehlung zur Leistungsbeschreibung, Aufwandsermittlung und Vergabe von Leistungen der Bauwerksprüfung nach DIN 1076“ (VFIB-Empfehlung) für öffentliche und private Baulastträger sowie für qualifiziert Ingenieurbüros ein hilfreiches Kompendium vor. 

Tonnage- und Geschwindigkeitsbegrenzungen  (bis hin zu Vollsperrungen) und längerfristige Einschränkungen während der Bauzeiten infolge des schlechten Erhaltungszustands der Straßenbrücken in Deutschland erregen derzeit zu Recht hohe mediale Aufmerksamkeit. 

---

6 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren