14.10.2016 | Ausgabe 10/2016

Vorsprung durch Innovation

BIM4Infrastructure

Abbildung: Unternehmensgruppe BUNG

Die Deutsche Bahn fordert es ab 2017, das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) strebt es ab 2020 im gesamten Verkehrsinfrastrukturbau an: Gemeint ist nicht weniger als die Digitalisierung des Bauens in Deutschland, die als BIM im Hochbau schon länger ein gesetzter Begriff ist. Mit der fortschreitenden Digitalisierung ändern sich auch die Arbeitsweisen in einem Maß, bei dem man von einem Kulturwandel sprechen kann.

Building Information Modeling (BIM) ist keine Software, es ist ein Prozess, der im Idealfall bei der ersten Idee eines Bauwerks/ einer Infrastrukturmaßnahme beginnt und sich über die Realisierung sowie den Betrieb und ggf. den Rückbau erstreckt.

Umfang: 3 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren