01.06.2015 | Ausgabe 06/2015

Verkäufer mit technischem Verständnis

Vertriebsingenieure in der Bauwirtschaft

Jens Gieseler

Bild: Jens Gieseler

Ohne technisches Verständnis geht es in der Bauwirtschaft nicht. Auch im Vertrieb benötigen Mitarbeiter eine technische Ausbildung, um mit Kunden auf Augenhöhe verhandeln zu können. Das ist für eine individuelle Beratung entscheidend.

Personaltrainer Frieder Gamm weiß: „Ein gut ausgebildeter Vertriebsmitarbeiter ist viel wert. Einer mit technischem Wissen noch viel mehr.“ Zehn Jahre arbeitete er in Vertrieb und Einkauf der Porsche AG. Dort musste er sich technisches Wissen aneignen. Nach seinen Erfahrungen tut derjenige sich leichter – wenn er einen Kunden in technischen Dingen überzeugen muss –, der Branchen- und Produktkenntnis von Haus aus mitbringt.


Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren