12.10.2015 | Ausgabe 10/2015

Viel Platz, viel Licht

Schulerweiterung in Holzmodulbauweise

Eric Sturm

Bild: Thomas Mayer

Lichtdurchflutet und leicht sollte der Erweiterungsbau der Europäischen Schule in Frankfurt am Main sein. Nach dieser Grundidee wurde ein dreigeschossiger Neubau in zeitsparender Holzmodulbauweise entworfen. Die großzügigen Klassenzimmer wurden mit kompakt dimensionierten freitragenden Unterzügen aus „Baubuche“ realisiert.

Offiziell ist der Bau als temporäre Erweiterung des bestehenden Schulareals gedacht. Weil die beliebte Schule im Nordwesten Frankfurts dringend neue Flächen benötigte, stand für Planung und Realisierung nur wenig Zeit zur Verfügung.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren