01.01.2015 | Ausgabe 01-02/2015

Ingenieurbauwerk oder Verkehrsanlage?

Honorare bei Brücken

Dipl.-Ing. Peter Kalte, RA Michael Wiesner, LL. M.

Foto: ginton/fotolia.de

Welcher Teil einer Brücke gehört honorarrechtlich zum Bauwerk und welcher zur Verkehrsanlage? Wie die Abgrenzung verläuft und wo eine genaue Zuordnung vorgenommen werden sollte, damit die anrechenbaren Kosten konform zur HOAI ermittelt werden können, beschreibt dieser Beitrag.

Bei Brücken stellt sich die Frage, welcher Teil honorarrechtlich noch zum Ingenieurbauwerk Brücke gehört und wo die Verkehrsanlage beginnt. Bei Straßenverkehrsbrücken dienen Deckschichten und Leitplanken bereits dem Straßenverkehr und sind damit der Straßenverkehrsanlage (§ 45 Nr. 1 HOAI) zuzuordnen.


Anzeige

 

Fachplanung: Leistungsfähige Erfahrung und ein überzeugendes Leistungsangebot

Analyse, Beratung und Konzeption:  Die Remmers Fachplanung steht für eine starke Verbindung aus Beratung und Konzeption auf dem stabilen Fundament höchster Produktkompetenz. Diese Kombination ist einzigartig am Markt und macht eine objektspezifische Beratung in höchster Qualität erst möglich.

Hochqualifizierte Experten unterstützen mit höchster Kompetenz bei Bauprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten. Diese reichen von Industrie-, Wirtschafts- und Parkhausbauten über Abwasser- und Kanalisationsbauwerken bis hin zur Baudenkmalpflege. Individuelle Leistungen für individuelle Märkte

Weitere Infos, das remmers conulting concept und Systembroschüren gibt es hier!


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren