01.09.2014 | Ausgabe 09/2014

Vereinfachtes Verfahren zur energetischen Bewertung

DIN V 18599

Rainer Hirschberg

Bild: Syda Productions/fotolia.com

Das in DIN V 18599 beschriebene Verfahren zur energetischen Bewertung von Gebäuden ist komplex und von Anwendern nur schwer zu durchschauen. Die überarbeitete Fassung zielte im Wesentlichen auf die Einführung eines neuen Referenzstandortes und die Richtigstellung/Erweiterung vieler Rechenansätze ab – ohne anwenderfreundlich zu sein. Ein vereinfachtes Tabellenverfahren soll helfen.

Anwender der Normenreihe werden in einer Vielzahl von Fällen die Unterschiede der im Dezember 2011 erschienenen Fassung zur Vorgängerversion nicht erkennen können, die Handhabung und das Verständnis sind nach wie vor schwierig. Darüber hinaus ist das gesamte Normenwerk auf die Anwendung innerhalb von Rechenprogrammen ausgerichtet.


Anzeige

 

Fachplanung: Leistungsfähige Erfahrung und ein überzeugendes Leistungsangebot

Analyse, Beratung und Konzeption:  Die Remmers Fachplanung steht für eine starke Verbindung aus Beratung und Konzeption auf dem stabilen Fundament höchster Produktkompetenz. Diese Kombination ist einzigartig am Markt und macht eine objektspezifische Beratung in höchster Qualität erst möglich.

Hochqualifizierte Experten unterstützen mit höchster Kompetenz bei Bauprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten. Diese reichen von Industrie-, Wirtschafts- und Parkhausbauten über Abwasser- und Kanalisationsbauwerken bis hin zur Baudenkmalpflege. Individuelle Leistungen für individuelle Märkte

Weitere Infos, das remmers conulting concept und Systembroschüren gibt es hier!


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren