01.04.2014 | Ausgabe 04/2014

Regenwasser als Lösung

Wassermangel in Tansania

Von Janina Unger

Kinder an einem First-Flush System neben einer Zisterne.

Sauberes Wasser für Familien im Osten Afrikas ist eine der Herausforderungen, der sich die Hilfsorganisation Ingenieure ohne Grenzen e.V. angenommen hat. Wie ein Projekt umgesetzt werden kann und wie die Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg funktioniert, das beschreibt dieser Artikel über einen Zisternenbau in Tansania. Alle Aufgaben eint am Ende ein Ziel: Die Lebensumstände in einer bestimmten Region gemeinsam mit den Menschen vor Ort langfristig zu verbessern.

Im Jahr 2006 reiste Marko Faber, Vorstandsmitglied von Ingenieure ohne Grenzen, für ein Projekt nach Tansania. Während seines Aufenthaltes stieß er zufällig auf die bis dahin verwendeten offenen Regenwasserzisternen und lernte die damit verbundenen Probleme kennen.

Rubrik: MANAGEMENT


Anzeige

 

Fachplanung: Leistungsfähige Erfahrung und ein überzeugendes Leistungsangebot

Analyse, Beratung und Konzeption:  Die Remmers Fachplanung steht für eine starke Verbindung aus Beratung und Konzeption auf dem stabilen Fundament höchster Produktkompetenz. Diese Kombination ist einzigartig am Markt und macht eine objektspezifische Beratung in höchster Qualität erst möglich.

Hochqualifizierte Experten unterstützen mit höchster Kompetenz bei Bauprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten. Diese reichen von Industrie-, Wirtschafts- und Parkhausbauten über Abwasser- und Kanalisationsbauwerken bis hin zur Baudenkmalpflege. Individuelle Leistungen für individuelle Märkte

Weitere Infos, das remmers conulting concept und Systembroschüren gibt es hier!


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren