01.12.2014 | Ausgabe 12/2014

BHKW macht Sportstätte leistungsfähig

Heizanlage in einem Trainingszentrum

Bernd Genath

Foto: jurra8/fotolia.com

Es ist noch nicht die Regel: In einer Sporthalle haben die öffentlichen Auftraggeber bewusst in eine umfangreiche TGA investiert. Ob sich das Sanierungspaket bewährt, muss sich in den kommenden Jahren zeigen. Erste Messprotokolle bestätigen die Erwartungen.

Wirklich innovativ waren die einzelnen heizungstechnischen Komponenten im sanierten Deutschen Tischtennis-Zentrum Düsseldorf (DTTZ) nicht. Zeitlich gesehen liegt das Stadium der Innovation bei den Bauteilen schon einige Jahre zurück: Brennwert- und Block-Heizkraftwerk (BHKW)-Anlagen sind heute Stand der Technik und auch das Mehrwegemischer-Prinzip verbreitet sich.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren