01.01.2014 | Ausgabe 01-02/2014

Mehr als „zwei Striche“

Systemböden – ein Thema für Ingenieure?!

Von Herman-Josef Hosters

Foto: Bundesverband Systemböden e. V.

Mehr als „zwei Striche“

Foto: Bundesverband Systemböden e. V.

Systemböden haben sich als Bodenkonstruktionen seit über 50 Jahren bewährt. Als Doppel- oder Hohlboden sind sie heute ein Bindeglied zwischen Architektur, Bautechnik und der Technischen Gebäudeausrüstung. Das damit verbundene Ineinandergreifen von Raumgestaltung, Flächennutzung und Funktion bei den Systembodenkonstruktionen erfordert auch die Planung durch Ingenieure.

Vornehmlich ist es die Aufgabe von Architekten, für eine funktionale Fußbodenkonstruktion zu sorgen, die den raumgestaltenden Bodenbelag mit aufnimmt. Die mittlerweile weiterreichenden Erfordernisse rücken insbesondere die Systemböden in den Fokus einer ingenieurtechnischen anspruchsvollen Planung und Ausführung.

Artikel hier herunterladen

 


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren