01.10.2013 | Ausgabe 10/2013

Mogelpackung bei Verkehrsanlagen?

HOAI 2013: Regenwassersammelkanäle und Lichtsignalanlagen

Von Dipl.-Ing. Peter Kalte, RA Michael Wiesner LL.M.

Foto: Ralf Gosch/Fotolia.com

Foto: Ralf Gosch/Fotolia.com

Beim Thema Verkehrsanlagen widersprechen sich Verordnungstext und Verordnungsbegründung bezüglich Anlagen der Technischen Ausrüstung und Ingenieurbauwerken. Folgt man der Verordnung, besteht wie in der HOAI 2009 hierfür ein eigener Vergütungsanspruch. Anders ist dies, wenn man der Begründung folgt; es gibt nur das Objekt „Verkehrsanlage“. Das Honorar wäre also erheblich niedriger als in der HOAI 2009. Dann wäre die HOAI 2013 für Verkehrsanlagen eine Mogelpackung. Auftragnehmer könnten solche Planungen gar nicht mehr anbieten, weil unauskömmlich.

Rubrik: Recht


Anzeige

 

Fachplanung: Leistungsfähige Erfahrung und ein überzeugendes Leistungsangebot

Analyse, Beratung und Konzeption:  Die Remmers Fachplanung steht für eine starke Verbindung aus Beratung und Konzeption auf dem stabilen Fundament höchster Produktkompetenz. Diese Kombination ist einzigartig am Markt und macht eine objektspezifische Beratung in höchster Qualität erst möglich.

Hochqualifizierte Experten unterstützen mit höchster Kompetenz bei Bauprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten. Diese reichen von Industrie-, Wirtschafts- und Parkhausbauten über Abwasser- und Kanalisationsbauwerken bis hin zur Baudenkmalpflege. Individuelle Leistungen für individuelle Märkte

Weitere Infos, das remmers conulting concept und Systembroschüren gibt es hier!


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren